Technik News

iOS 16.5.1 und macOS 13.4.1: Apple veröffentlicht wichtigen Sicherheitspatch für iPhone und Mac

Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2023 von Marina Meier

Heute hat Apple das Rapid Security Response Update (RSR) für alle kompatiblen iPhones, iPads und Macs mit bedeutenden Fixes herausgebracht. Die neuesten Aktualisierungen treffen kurz nach der fünften Beta von iOS 16.6, macOS Ventura 13.5, watchOS 9.6 und tvOS 16.6 ein, die an Entwickler veröffentlicht wurden. Wenn Sie ein iOS 16.5.1- oder macOS 13.4.1-kompatibles Gerät haben, sollten Sie das neueste Update sofort installieren.

Apple legt Sicherheitslücke mit iOS 16.5.1 und macOS 13.4.1 lahm

Die neuesten Rapid Security Response-Updates sind jetzt für alle iPhones und Macs verfügbar, die mit iOS 16.5.1 und macOS 13.4.1 kompatibel sind. Wir empfehlen Ihnen, die Updates so schnell wie möglich zu installieren, da sie Fixes für aktiv ausgenutzte Sicherheitslücken enthalten. Die Updates sind klein – beispielsweise ist das iOS 16.5.1 für das iPhone 14 Pro Max nur 2.8MP groß und die Installation dauert nicht lange.

Siehe auch  Motorola kündigt Moto Tab G84 an: Erste Einblicke und Funktionen enthüllt

Falls Sie es noch nicht wissen: Die iOS 16.5.1 und macOS 13.4.1 Updates beheben eine aktiv ausgenutzte WebKit-Sicherheitslücke. Wenn Sie noch nicht auf die neueste Firmware aktualisiert haben, raten wir Ihnen, dies so schnell wie möglich zu tun, um potenzielle Bedrohungen und Probleme zu vermeiden.

Um das neueste Update auf Ihrem iPhone zu installieren, müssen Sie lediglich zur Einstellungs-App auf Ihrem Gerät gehen und auf “Allgemein” tippen. Tippen Sie dann einfach auf “Software-Update”. Das neueste iOS 16.5.1 Update wird für Ihr Gerät verfügbar sein. Tippen Sie auf “Herunterladen und Installieren” und warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist. Das Update wird automatisch installiert. Sie können das Update auch manuell installieren. Mac-Benutzer können das neueste Update über den Software-Update-Mechanismus in den Systemeinstellungen installieren.

Siehe auch  iOS 16.5.1: Neue Hoffnung für iPhone-Nutzer mit Akku- und Wi-Fi-Problemen

iOS 16.6 im Test: Neue Updates stehen vor der Tür

Apple testet derzeit auch iOS 16.6, da es den sechsten Beta-Zyklus erreicht, zusammen mit einer Handvoll weiterer Updates vor der Veröffentlichung der iOS 17 Public Beta. Wir werden Sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten, also bleiben Sie dran.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.