Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz erreicht neue Höhen: Googles DeepMind enthüllt neues AI-Projekt namens Gemini

Zuletzt aktualisiert am 28. Juni 2023 von Marina Meier

Im April verschmolz Google sein AI-Labor DeepMind mit Google Brain, seiner AI-Forschungsabteilung, zu dem heute als Google DeepMind bekannten Unternehmen. Nur acht Wochen später macht die neue AI-Inhouse-Einheit eine Ankündigung. Wie Demis Hassabis, Mitbegründer und CEO von DeepMind, in einem Beitrag für Wired mitteilt, arbeitet sein Team an einem neuen AI-System.

Dieses System wird Gemini genannt und soll ChatGPT im AI-Wettbewerb übertrumpfen. Wie das geschehen soll? Durch den Einsatz von Techniken aus AlphaGo, einer Software von DeepMind, die 2016 Schlagzeilen machte, als sie einen Champion im komplexen Brettspiel Go besiegte, sagt Hassabis: “Auf hoher Ebene kann man Gemini als Kombination aus einigen Stärken von AlphaGo-ähnlichen Systemen mit den beeindruckenden Sprachfähigkeiten der großen Modelle sehen. Außerdem haben wir einige neue Innovationen, die ziemlich interessant sein werden.”

Was macht AlphaGo so besonders?

AlphaGo nutzt eine von DeepMind entwickelte und vorangetriebene ‘Verstärkungslern’-Technik: Die Software lernt aus dem Feedback, das sie aus der Ausführung von sich wiederholenden Aufgaben erhält. Zum Beispiel wurde DeepMind in der Startphase an Retrospielen wie Breakout, Pong und Space Invaders geschult. Ohne jegliche Kenntnis über das jeweilige Spiel beginnt die Software in einem repetitiven Modus: Sie macht Züge, trifft Entscheidungen und lernt, ob sie im Spiel ‘vorankommt’ oder nicht.

Siehe auch  Elon Musk's X.AI: Ein neuer Stern am KI-Himmel

Welche weiteren Asse hat Gemini im Ärmel?

Während die Menschheit insgesamt noch darum kämpft, die Liste aller Dinge, die man mit AI tun könnte, zu entwickeln, hat sich im letzten Jahr eine besondere Erkenntnis herauskristallisiert: ChatGPT kann laut Berichten von Reddit-Nutzern bei Mathematikproblemen versagen.

Der CEO von Google DeepMind und sein Team planen, dem System neue Fähigkeiten wie Planung oder Problemlösung zu verleihen, was eine interessante Wendung darstellt, wenn es korrekt umgesetzt wird. Die AI-Abteilung sucht auch nach Wegen, die LLM-Technologie (Large Language Model – der Deep-Learning-Algorithmus, der Text erkennen, zusammenfassen und generieren kann) mit Ideen aus anderen Bereichen der AI zu verbessern.

AI zwischen ‘Pandemie’ und ‘nuklearem Krieg’

Ende Mai wurde eine Stellungnahme des Center for AI Safety von vielen bekannten Namen im AI-Bereich unterzeichnet, darunter Sam Altman von OpenAI, Demis Hassabis von DeepMind, Max Tegmark vom MIT und Kevin Scott, CTO von Microsoft. “Das Eindämmen des Aussterberisikos durch AI sollte neben anderen gesellschaftlichen Risiken wie Pandemien und Nuklearkrieg eine globale Priorität sein”, so die Erklärung.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.