Apps

Apple unterstützt Threads in iMessage: Ein Angriff auf X?

Zuletzt aktualisiert am 6. August 2023 von Marina Meier

Inmitten sinkender Nutzerzahlen von Threads setzt Meta alles daran, seinem Social-Media-Plattform-Konkurrenten X – vormals bekannt als Twitter – Paroli zu bieten. Ein Beitrag von Meta CEO Mark Zuckerberg auf Threads deutet darauf hin, dass er trotz der Herausforderungen zufrieden mit der Entwicklung von Threads ist.

Er kündigte zudem an, dass die lang erwartete Threads-Website sowie eine Suchfunktion in den nächsten Wochen eingeführt werden.

Apple zeigt Unterstützung für Threads

Nach Berichten von 9to5Mac führt Apple sogenannte “Rich Post Link Previews” für Threads in iMessage ein, wie sie bereits für Twitter und Mastodon existieren. Das bedeutet, dass bei der Weitergabe eines Threads-Beitrags in iMessage neben dem Text des Beitrags auch das Avatar-Bild und der Benutzername des Autors angezeigt werden. Dass Apple Threads in seine Whitelist für Rich Post Links aufnimmt, zeigt, dass der Technikriese Threads als ernsthaften Konkurrenten zu X und Mastodon ansieht.

Siehe auch  YouTube stellt neue personalisierte Empfehlungen vor

Trotz dieser Unterstützung gibt es bisher noch keinen offiziellen @Apple-Account auf Threads. Jedoch existieren Profile für Apple Music und Apple News, obwohl keines von beiden bisher Beiträge veröffentlicht hat. Phil Schiller, ein Apple Fellow, scheint bisher der einzige Apple-Exekutive mit einem Threads-Account zu sein.

Apples Werbestrategie

Apple hatte seine Werbung auf Twitter/X eingestellt, genau wie viele andere große Unternehmen, als Elon Musk die Plattform im Oktober kaufte. Im Dezember jedoch erklärte Musk, dass Apple seine Werbeanzeigen auf der Plattform wieder aufgenommen hat. Letzten Monat schien Apple dann eine neue Werbekampagne für seinen mobilen Zahlungsdienst Apple Pay auf X zu starten.

Berichten zufolge gab Apple jährlich über 100 Millionen Dollar für Werbung auf Twitter aus. Ob Apple glaubt, auf Threads einen ähnlichen Werbewert zu erzielen, bleibt unklar. Doch die sinkende Nutzerzahl von Threads deutet darauf hin, dass Apple aktuell wohl bessere Plattformen für seine Werbeausgaben sieht.

Siehe auch  Warum Google Meet in Zukunft sehr praktisch wird
Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.