GadgetsNews

Steam Deck: Neues Update bringt spannende Verbesserungen

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2024 von Michael Becker

Valve hat für den Steam Deck Preview-Kanal ein bedeutsames Update herausgebracht. Die neueste Version, SteamOS 3.6.0, basiert auf einer aktualisierten Arch Linux-Version und bringt den Linux-Kernel auf die neueste Version 6.5. Zusammen mit Mesa 24.1 und KDE Plasma 5.27.10 verspricht dieses Update eine deutlich verbesserte Spiel- und Systemleistung.

Verbesserungen in der Benutzerführung und Systemstabilität

Die Benutzeroberfläche des Steam Deck profitiert erheblich von den Updates, indem sie nun flüssiger läuft und eine bessere Reaktionsfähigkeit bietet. Laut dem bekannten Tester ThePhawx auf der Plattform X haben einige Spiele sichtbare Leistungsverbesserungen erfahren. Weiterhin wurden die Bluetooth-Funktionen erweitert, einschließlich einer verbesserten Kopplung mit Apple AirPods und einer neuen Funktion für Bluetooth-Wake, die nun auch für andere Geräte als Controller verwendet werden kann.

Siehe auch  Google zahlte Apple 20 Milliarden Dollar für Standardsuche

Neue Funktionen und Optimierungen

Allgemeine Systemverbesserungen:

  • Die Kopplungserfahrung mit Apple AirPods wurde verbessert.
  • Die Systemstabilität und -geschwindigkeit, besonders nach GPU-Abstürzen und während Betriebssystem-Updates, wurde erhöht.
  • Die Zuverlässigkeit bei der Nutzung von microSD-Karten in bestimmten Szenarien wurde verbessert.

Anzeige und Grafik:

  • Das Display des Steam Deck erlebt eine verbesserte Farb- und Gamma-Gleichmäßigkeit.
  • Der Grafiktreiber Mesa 24.1 bringt Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Desktop-Modus:

  • KDE Plasma wurde auf Version 5.27.10 aktualisiert, was unter anderem die Thumbnail-Vorschau für Videos in Dolphin ermöglicht.

Deck Dock:

  • Die Dock-Firmware wurde aktualisiert, um Funktionen wie HDMI-CEC zu unterstützen, was die Bedienung des Steam Decks über die TV-Fernbedienung ermöglicht.

BIOS:

  • Es wurde eine Übertaktungsfunktion für das LCD des Steam Deck hinzugefügt, sowie weitere BIOS-Optimierungen durchgeführt.
Siehe auch  Samsung enthüllt Details zu seinem ersten Smart-Ring "Curio"

Entwicklung und Modding:

  • Änderungen in Systemdateien werden jetzt sicherer und kontrollierter gehandhabt, um unerwartete Probleme zu vermeiden.

Bekannte Probleme und Einschränkungen

Trotz der vielen Verbesserungen gibt es auch einige bekannte Probleme, wie zum Beispiel die Instabilität des Sound-Treibers bei häufigem Wechseln zwischen Anwendungen, die einen Neustart des Systems erforderlich machen können.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.