Handys

Xiaomi fordert Samsung heraus: Neue Firmware-Update-Politik vorgestellt

Xiaomi, ein Tech-Riese aus China, scheint sich im Update-Rennen mit einem ambitionierten Vorhaben gegen Samsung aufzustellen.

Neue Geräte, neue Versprechen

In diesem Monat stellten Xiaomi und sein Tochterunternehmen Redmi einige neue Geräte vor, darunter das faltbare Telefon MIX Fold 3 und die Redmi K60 Extreme Edition. Auch wenn diese Geräte möglicherweise nicht global verfügbar sein werden, gibt es für K60-Kunden in China eine besondere Neuigkeit.

Xiaomi’s Tochterfirma Redmi kündigte an, dass die Redmi K60 Extreme Edition vier bedeutende Android OS-Updates und Sicherheitspatches für fünf Jahre erhalten wird. Dies würde bedeuten, dass das K60 eine ähnliche Firmware-Update-Politik genießen könnte, wie sie die meisten Samsung Galaxy-Geräte bereits haben.

Siehe auch  Samsung fordert Apple heraus: Warum nicht RCS in iMessage?

Noch ein langer Weg für Xiaomi und Redmi

Obwohl das Angebot von vier OS-Upgrades und fünfjähriger Unterstützung für Redmi ein Schritt in die richtige Richtung zu sein scheint, bleibt abzuwarten, ob Xiaomi und Redmi diese neue Politik genauso konsequent umsetzen können, wie Samsung es in den letzten Jahren getan hat.

Bisher ist unklar, ob diese erweiterte Update-Politik auch für andere Smartphones neben dem Redmi K60 Extreme Edition gelten wird. Ebenso bleibt offen, ob diese Politik global oder nur für in China verkaufte Xiaomi-Telefone gelten wird.

Blick in die Zukunft

Redmi scheint den richtigen Weg eingeschlagen zu haben, um kundenfreundlichere Geräte anzubieten, die theoretisch ein halbes Jahrzehnt ohne Ersatz auskommen könnten. Ob diese neue Politik jedoch Xiaomi und Redmi den gleichen Erfolg bringen wird, wie Samsung ihn erlebt hat, bleibt abzuwarten. Dies wird stark von der Konsistenz und Qualität der Updates abhängen.

Siehe auch  Snapdragon Seamless: Androids Lösung für nahtlose Verknüpfung

Zurzeit testet Samsung One UI 6.0 für die Galaxy S23-Serie in einem offenen Beta-Programm. Es wird erwartet, dass das Unternehmen das auf Android 14 basierende Update für mehrere Galaxy-Telefone noch vor Jahresende veröffentlichen wird. One UI 6.0 bringt viele Neuerungen, darunter eine überarbeitete Schnellzugriffsleiste, neue Widgets und eine neue systemweite Schriftart.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.