AppsTechnik News

Gmail übersetzt jetzt Mails direkt in der App

Gmail-Nutzer können sich freuen: Google hat angefangen, eine lang erwartete Funktion für seine E-Mail-Anwendung auszurollen. Damit können Nutzer E-Mails direkt in ihrer bevorzugten Sprache übersetzen lassen.

Gmail wird multilingual

Diesen Monat haben wir bereits darüber berichtet, dass Google an einer neuen Übersetzungsfunktion für Gmail arbeitet. Diese ermöglicht es, E-Mails in die eingestellte Standardsprache des Geräts zu übersetzen.

Diese Neuerung wird jetzt für Android und iOS bereitgestellt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es sich derzeit um ein serverseitiges Update handelt und nur ausgewählte Beta-Tester darauf Zugriff haben. Wer noch keinen Zugriff hat, kann sich für die Beta-Phase anmelden und auf eine breitere Verfügbarkeit warten.

Siehe auch  X (Twitter): Neue Nutzer müssen nun vor Nutzung immer bezahlen

Update für bestimmte Gmail-Version

Die Gmail-Version 2023.07.23.x für Android und iOS ist diejenige, die das Update erhält. Allerdings ist sie noch nicht für alle verfügbar, sodass es eine Weile dauern kann, bis sie für alle Nutzer ausgerollt wird.

Einfache Übersetzung innerhalb der App

Wer den vorherigen Bericht verpasst hat: Die Funktion fügt Gmail die Möglichkeit hinzu, eine E-Mail in die bevorzugte Sprache des Nutzers zu übersetzen. Dies ist besonders praktisch für Menschen, die nicht mehrere Sprachen sprechen, aber beruflich mit Personen aus der ganzen Welt per E-Mail kommunizieren müssen.

Dank dieser Neuerung müssen Gmail-Nutzer E-Mails nicht mehr manuell übersetzen, sondern können sie einfach innerhalb der App übersetzen lassen.

Sobald die Funktion verfügbar ist, findet man sie im Drei-Punkte-Menü einer geöffneten E-Mail. Nach Auswahl wird ein weiteres Banner eingeblendet, welches die Spracherkennung der Gmail-App ermöglicht oder man kann eine Sprache aus einer Liste auswählen. Besonders praktisch für all jene, die nicht mehrere Sprachen sprechen.

Siehe auch  Erster Mondlandungsversuch nach über 50 Jahren gescheitert !

Mit der bereits in der Beta-Version verfügbaren Funktion kann man in den kommenden Tagen und Wochen mit einer breiteren Einführung rechnen. Es wird nicht mehr lange dauern, bis sie als reguläres Update verfügbar ist.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.