GadgetsNewsSamsungWearables

Samsung Music-App nun kompatibel mit Galaxy Buds Touchsteuerung

Zuletzt aktualisiert am 25. April 2024 von Michael Becker

Die Galaxy Buds von Samsung sind beliebte kabellose Ohrhörer, die mit einer Touchpad-Steuerung ausgestattet sind. Verschiedene Gesten wie Tippen und Halten ermöglichen die Steuerung unterschiedlicher Funktionen. Doch bisher fehlte eine wichtige Kompatibilität: Samsungs eigene Musik-App konnte nicht direkt über die Ohrhörer gesteuert werden. Dies hat sich nun geändert.

Update ermöglicht Touchsteuerung der Samsung Music-App

Mit dem neuesten Update der Samsung Music-App können Nutzer die App jetzt durch einfaches Tippen und Halten des Touchpads auf ihren Galaxy Buds öffnen. Diese Funktion ist eine willkommene Ergänzung für Benutzer, die ihre Musik-App direkt von den Ohrhörern aus steuern möchten, ohne das Smartphone oder Tablet aus der Tasche nehmen zu müssen.

Siehe auch  Adobe fügt neue generative KI-Tools zu Photoshop hinzu

Um die neue Funktion zu aktivieren, müssen Nutzer zunächst ihre Samsung Music-App aktualisieren. Anschließend können sie in der Galaxy Wearable-App die Touchsteuerung wie folgt konfigurieren:

  1. Öffnen der Galaxy Wearable-App
  2. Navigieren zu den Touch-Steuerelementen
  3. Auswahl der Option “Tippen und Halten”

In diesem Menü können Benutzer auswählen, welche Aktion durch das Halten des Touchpads ausgelöst wird. Sie können auch festlegen, ob die Geste nur auf einem der Ohrhörer oder auf beiden funktionieren soll.

Flexibilität bei der Steuerung

Ein großer Vorteil dieser Neuerung ist die Flexibilität, die sie den Nutzern bietet. So kann beispielsweise der rechte Ohrhörer so konfiguriert werden, dass er die Samsung Music-App öffnet, während der linke Ohrhörer die Sprachsteuerung aktiviert. Diese Anpassungsmöglichkeiten machen die Galaxy Buds noch vielseitiger.

Siehe auch  WhatsApp plant neues Favoriten-Feature

Eine weitere nützliche Funktion ist, dass das Tippen und Halten nicht nur zum Öffnen der App verwendet werden kann, sondern auch zum Fortsetzen der Wiedergabe. Selbst wenn die Samsung Music-App im Hintergrund läuft, kann der Nutzer durch die Geste nahtlos zur Musik zurückkehren.

Warum diese Funktion erst jetzt verfügbar ist

Es bleibt unklar, warum Samsung diese Funktionalität nicht früher implementiert hat. Ein möglicher Grund könnte sein, dass die Samsung Music-App im Vergleich zu anderen Musik-Streaming-Diensten weniger verbreitet ist. In der heutigen Zeit nutzen viele Menschen Dienste, die Musik direkt aus dem Internet streamen, ein Bereich, in dem Samsung Music nicht stark vertreten ist. Obwohl die App mit Spotify integriert ist, betreibt Samsung keinen eigenen Musik-Streaming-Service.

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.