Technik News

Warum Sie Ihr iPhone mit iOS 17 und iPadOS 17 nicht zu nahe an Ihre Augen halten sollten

Mit den neuesten Aktualisierungen iOS 17 und iPadOS 17 bringt Apple eine Reihe von Benutzerorientierten Features auf den Markt, darunter eine innovative Funktion, die darauf abzielt, die Belastung der Augen der Nutzer zu minimieren.

Nutzerfreundliches Design auf dem Vormarsch

Apple stellt sicher, dass Benutzer die Kontrolle über ihr Verhalten behalten können. Dies spiegelt sich in einem neuen Feature wider, welches in iOS 17 und iPadOS 17 integriert ist und die Nutzer dazu ermutigt, ihr iPhone oder iPad auf Armlänge zu halten.

Die neue Screen-Time-Funktion begrenzt die Nutzung des Telefons auf eine bestimmte Distanz, um die Augenbelastung zu minimieren. Frühere Funktionen wie der Night Shift-Modus, der die Emission von blauem Licht reduziert, haben bereits Wege aufgezeigt, wie sich die Nutzung von Bildschirmen optimieren lässt. Diese neue Funktion geht jedoch einen Schritt weiter und zielt darauf ab, insbesondere das Risiko von Kurzsichtigkeit bei Kindern zu verringern.

Siehe auch  iOS 17 macht Ihr iPhone während des Ladens nützlicher

Technologie für eine gesündere Nutzung

Die neue Funktion nutzt die Face-ID-Sensoren des iPhones, um die Entfernung zwischen dem Gerät und dem Gesicht des Nutzers zu messen. Wenn das Gerät zu nahe am Gesicht ist, erhält der Nutzer die Benachrichtigung “iPhone ist zu nah”. Sobald das iPhone auf eine sichere Distanz gebracht wurde, erscheint ein Häkchen auf dem Bildschirm und signalisiert, dass es nun sicher ist, das Gerät zu verwenden.

Diese Funktion ist für alle iPhone- und iPad-Modelle mit Face ID verfügbar. Daher erhalten nur die iPad Pro-Modelle dieses Feature, während andere Modelle, die den Touch ID im Power Button verwenden, diese Funktion aufgrund der eingeschränkten Messmöglichkeiten nicht nutzen können.

Ein Schritt in Richtung Barrierefreiheit

Neben der Screen Distance-Funktion hat Apple eine Fülle von Barrierefreiheitsfunktionen in iOS 17 und iPadOS 17 integriert. Eine spannende Neuerung ist die Personal Voice-Funktion, die es den Nutzern ermöglicht, ihre Stimme auf dem Gerät zu erstellen.

Siehe auch  Geniale iOS 17 Features: diese beliebten iPhones gehen leer aus und erhalten die Funktionen nicht

Apple hat das Betriebssystem entsprechend angepasst, sodass die Nutzer ihre Stimme in verschiedenen Anwendungen, wie FaceTime, verwenden können. Die Veröffentlichung von iOS 17 ist für September dieses Jahres geplant, parallel zur Vorstellung der neuen iPhone 15-Reihe.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.