Gadgets

Pixel Watch 2: Überraschende Details vor der offiziellen Ankündigung enthüllt!

Zuletzt aktualisiert am 20. August 2023 von Marina Meier

Die Google Pixel Watch hat sich nach ihrem Start als Erstgenerationsgerät stetig verbessert und gilt heute als solide Wahl im Bereich der Wearables. Mit der bevorstehenden Ankündigung der Pixel 8 Serie, brodelt die Gerüchteküche: Google wird vermutlich die Pixel Watch 2 zeitgleich vorstellen.

Was ist neu am Design?

Dank eines Fundes von MySmartPrice scheint es, dass designmäßig keine großen Veränderungen anstehen, zumindest laut der Darstellung im Google Play Console Eintrag. Dennoch könnten uns noch Überraschungen erwarten!

Chip-Wechsel: Von Exynos zu Snapdragon

Interessanter ist der Übergang vom Exynos 9110, einem Samsung-Chipsatz, den Google in der ursprünglichen Pixel Watch verwendete, zum brandneuen Snapdragon W5+ Gen 1 Prozessor von Qualcomm.

Siehe auch  Samsungs neuer Snowbolt DRAM könnte Ihr KI schneller und intelligenter machen

Dieser neue Prozessor, gebaut im 4nm-Prozess, soll weniger Platz beanspruchen (was eventuell zu kleineren Smartwatches führen könnte). Er verspricht zudem schnellere Verarbeitungsgeschwindigkeiten und eine bessere Akkulaufzeit.

Mit 2GB RAM bleibt die Pixel Watch 2 speichertechnisch ihrem Vorgänger treu. Auch das Display, mit einer Auflösung von 384 x 384 Pixeln, scheint unverändert zu bleiben. Die Hoffnung auf schmalere Ränder und ein größeres Display muss also noch ein Jahr warten.

Bessere Akkulaufzeit dank neuem Chipsatz?

Der Akku der Pixel Watch 2 wird mit 306 mAh angegeben, ein minimaler Anstieg gegenüber den 294 mAh der ersten Generation. Mögliche Verbesserungen der Akkulaufzeit werden also wahrscheinlich eher auf die Energieeffizienz des neuen Chipsatzes als auf den größeren Akku zurückzuführen sein.

Siehe auch  Airpods Case orten: So finden Sie Ihr Airpod-Case wieder

Vielfältige Armbandauswahl

Dank einer vorherigen FCC-Zertifizierung der Pixel Watch 2 wissen wir bereits, dass die Uhr mit vier verschiedenen Armbändern erhältlich sein wird: Einem aktiven Plastikarmband, einem Metallgeflecht-Armband, einem Metallglieder-Armband und einem schlanken Metallarmband.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.