AppsNews

X.com: Elon Musks Umbenennung von Twitter abgeschlossen

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2024 von Michael Becker

Das soziale Netzwerk, ehemals bekannt als Twitter, hat nun offiziell X.com für alle Kernsysteme übernommen. Dies bedeutet, dass das Eingeben von twitter.com in den Browser nun auf Elon Musks bevorzugte Domain weiterleitet – zumindest sollte es so sein. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zeigen sich gemischte Ergebnisse, abhängig von der Browserwahl und davon, ob man eingeloggt ist oder nicht.

Umstellung auf X.com

Eine Nachricht am unteren Rand der X-Login-Seite informiert die Nutzer über die Änderung der URL: „Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir unsere URL ändern, aber Ihre Datenschutz- und Datenschutzeinstellungen bleiben gleich.“ Diese Domain-Umstellung ist einer der eher unbeholfenen Aspekte von Musks Entscheidung, das Unternehmen umzubenennen.

Siehe auch  Meta: Threads ermöglicht jetzt das Löschen des Profils ohne Instagram

Historie und Hintergrund

Elon Musk hat eine lange Geschichte mit der URL x.com. Er gründete 1999 ein Unternehmen unter diesem Namen, das schließlich mit PayPal fusionierte. In der modernen Version der Firma sieht Musk X.com als eine WeChat-ähnliche „Alles-App“.

Migrationsprozess und Herausforderungen

Obwohl viele Aspekte von X bereits lange unter dem neuen Branding laufen – einschließlich des offiziellen Kontos, der mobilen Apps und der „X Premium“-Abonnements (ehemals Blue) – blieben die URLs bis jetzt twitter.com. Die URLs begannen sich bereits im August letzten Jahres zu ändern, als einige Mitarbeiter von The Verge x.com-Links aus der iOS-App teilen konnten. Die ungeschickte Übergangsphase hat laut Brian Krebs letzten Monat Phishing-Angriffen Vorschub geleistet.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Siehe auch  Mozilla startet Bezahldienst "Monitor Plus" für erweiterten Datenschutz

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.