TabletsTechnik News

Neue Berichte geben Einblick in alle Spezifikationen des Samsung Galaxy Tab S9 FE und Tab S9 FE+

Zuletzt aktualisiert am 26. September 2023 von Lars Weidmann

‍Für die beiden Mittelklasse-Tablets, die anscheinend ungewöhnlich schnell nach ihren High-End-Geschwistern auf den Markt kommen werden, das Galaxy Tab S9 FE und das Tab S9 FE Plus, gibt es in letzter Zeit viele Schlagzeilen. Sie präsentieren ein überraschend hochwertiges Design auf der offiziellen Samsung-Website und wurden bereits von verschiedenen Insidern und verlässlichen Informanten enthüllt. Heute gibt es weitere Informationen zu den Spezifikationen der beiden Tablets sowie weitere hochwertige Bilder, die das äußere Erscheinungsbild der nächsten beiden günstigen Mitglieder der Galaxy Tab-Familie zeigen.

IP68 Wasser- und Staubschutz

Laut Roland Quandt, einem zuverlässigen Leaker, sollen das Tab S9 FE und das Tab S9 FE+ den IP68 Wasser- und Staubschutz des Tab S9 und Tab S9+ übernehmen. Es gibt jedoch auch eine schlechte Nachricht: Das kleinere Modell, das 10,9-Zoll-Tab S9 Fan Edition, wird möglicherweise keinen Stylus-Support bieten. Interessanterweise hatte das nicht-Plus Galaxy Tab S7 FE im Jahr 2021 einen praktischen Stylus.

Siehe auch  Neues Update für Pixel-Nutzer: Android 14 Beta 3.1 bringt endlich ersehnte Bugfixes
Samsung Galaxy Tab S9 FE ohne S Pen
Dies ist das Tab S9 FE ohne S Pen-Unterstützung. Quelle: WinFuture

Unterschiede in Displaygröße und -technologie

Der größte Unterschied zwischen dem Tab S9 FE und dem Tab S9 FE Plus wird die Bildschirmgröße sein. Die Auflösung und Technologie des Bildschirms werden es den potenziellen Käufern leicht machen, zwischen diesen Fan Edition-Varianten und ihren High-End-Verwandten zu unterscheiden. Sowohl das Tab S9 FE als auch das Tab S9 FE+ werden voraussichtlich LCD-Panels anstelle von super-premium AMOLEDs verwenden. Die Auflösung wird bei 2304 x 1440 bzw. 2560 x 1600 liegen. Dies sind definitiv gute Werte für zwei neue Kandidaten für den Titel des besten Budget-Tablets der Welt.

Robustes Metallgehäuse und Gewicht

Ähnlich wie beim Tab S9 und Tab S9 Plus werden das Tab S9 FE und das Tab S9 FE Plus aus robustem Metall gefertigt. Die Fan Edition-Modelle werden jedoch etwas schwerer sein, mit einem Gewicht von 524 bzw. 628 Gramm. Angesichts der Positionierung dieser beiden Android-basierten Giganten auf der Produktpalette von Samsung und ihrer beträchtlichen Batteriekapazitäten von 8000 bzw. 10.090 mAh ist dies jedoch durchaus akzeptabel.

Siehe auch  Samsung öffnet Galaxy Experience Spaces weltweit
Samsung Galaxy Tab S9 FE Plus mit Dual-Rückkamera
Das ist das Tab S9 FE Plus mit Dual-Rückkamera. Quelle: WinFuture

Leistung und Speicher

Unter der Haube des Tab S9 FE wird voraussichtlich ein von Samsung entwickelter Exynos 1380 Prozessor stecken, der eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Snapdragon 778 Chipsatz des Galaxy Tab S7 FE bietet. Im Vergleich zu den High-End-Modellen Tab S9 und Tab S9 Plus wird der Exynos 1380 jedoch nicht mithalten können. Das Tab S9 FE soll voraussichtlich mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher ab etwa 530 Euro erhältlich sein, während die Einstiegskonfiguration des Tab S9 FE+ voraussichtlich 700 Euro kosten wird und über 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz verfügt. Weitere Varianten mit 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz für das Tab S9 FE und bis zu 12 GB RAM für das Tab S9 FE Plus werden ebenfalls erhältlich sein.

Siehe auch  Samsungs Zukunftsstrategie: Feste Pläne für Galaxy Z Flip 6 und 7

Kameras und weitere Details

Das Tab S9 FE Plus wird voraussichtlich mit zwei 8-Megapixel-Kameras auf der Rückseite ausgestattet sein, während das Tab S9 FE nur eine 12-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite haben wird. Dies ist eine weitere Möglichkeit, die beiden Modelle voneinander zu unterscheiden.

Das sind die wichtigsten Informationen zu den kommenden Galaxy Tab S9 FE und Tab S9 FE+ Tablets. Ihre offizielle Vorstellung wird voraussichtlich zusammen mit der Einführung des Galaxy S23 FE und der Galaxy Buds FE in Kürze erfolgen.

Autor

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert.