Handys

Galaxy Z Fold 6 Spezifikationen bereits enthüllt!

Zuletzt aktualisiert am 7. August 2023 von Marina Meier

Wir sind erneut an diesem Punkt angelangt. Nein, es geht nicht um die nächste iPhone-Generation oder die hektische Shopping-Zeit vor Schulbeginn. Es ist wieder die Zeit der Gerüchte um das Galaxy Z Fold, und dieses Mal geht es um das Galaxy Z Fold 6.

Ein Jahr voller Gerüchte steht bevor

Heute beginnen offiziell die Gerüchte rund um das Galaxy Z Fold 6. Ja, richtig gelesen: Z Fold 6 und nicht Z Fold 5. Angesichts der Tatsache, dass Samsungs neueste faltbare Telefone erst vor wenigen Wochen vorgestellt wurden und die tatsächliche Veröffentlichung am 11. August erfolgen soll, nehmen wir an, dass ihre Nachfolger noch etwa ein Jahr entfernt sind. Das bedeutet wahrscheinlich viele Monate voller Klatsch und Spekulationen.

Siehe auch  Exklusive Generative KI-Funktionen für iPhone 16 Serie

Keine Veränderung bei der Kamera?

Was gibt es in den nächsten Monaten zu besprechen, wenn ein zuverlässiger Insider bei Twitter X behauptet, dass “die Rückkamera des Fold6 dieselbe ist wie beim Fold5 und Fold 4”? Das deutet darauf hin, dass das Galaxy Z Fold 6 mit den folgenden Rückkameras ausgestattet sein wird:

  • 50MP Hauptsensor mit f/1.8 Blende und OIS
  • 10MP Teleobjektiv mit f/2.4 Blende, OIS und 3x optischem Zoom
  • 12MP Ultraweitwinkel mit f/2.2 Blende

Obwohl Megapixel nicht alles sind, wird es für das Galaxy Z Fold 6 schwer sein, mit Modellen wie dem S23 Ultra oder dem bevorstehenden S24 Ultra Schritt zu halten.

Erwarten wir bedeutende Upgrades beim Galaxy Z Fold 6?

Zu diesem Zeitpunkt ist es noch zu früh, um dies mit Sicherheit zu beantworten. Wir hoffen jedoch, dass Samsung den Staubwiderstand verbessert und die allgemeine Haltbarkeit des Geräts weiter steigert. Schnelleres Laden und eine längere Akkulaufzeit wären ebenfalls wünschenswert. Und vielleicht schafft es Samsung endlich, einen S Pen-Slot in ein faltbares Telefon zu integrieren und die Display-Falte komplett zu eliminieren.

Siehe auch  iPhone 15: Design, Technik und Preis - alles, was wir wissen

Abschließend lässt sich sagen, dass es zwar verständlich ist, dass faltbare Telefone einzigartige technische Herausforderungen darstellen, doch das gleiche Kamerasetup zwei Jahre hintereinander zu verwenden, scheint von Samsungs Seite aus nicht gerechtfertigt zu sein.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.