Technik News

Wie Apple KI und Maschinelles Lernen in iOS Integriert: Alles, was Sie Wissen Müssen

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2023 von Marina Meier

Apple ist vielleicht nicht so auffällig wie andere Unternehmen, wenn es um die Integration von KI (künstliche Intelligenz) geht, aber in Wirklichkeit ist das iOS-System des Unternehmens bereits hochintelligent.

Was ist Maschinelles Lernen?

Apple setzt seit Jahren Maschinelles Lernen in iOS ein. Der erste praktische Anwendungsfall war die Software-Tastatur auf dem iPhone, die dank Maschinellem Lernen Vorhersagen für die nächste Eingabe des Benutzers treffen konnte. Maschinelles Lernen ist ein System, das ohne explizite Anweisungen lernen und sich anpassen kann und ist ein beliebtes Teilgebiet der KI.

Siehe auch  Eines der beliebtesten Spiele kommt endlich bald auf iPhone und iPad

Wo findet man Maschinelles Lernen in iOS?

Im Jahr 2023 nutzt Apple Maschinelles Lernen in nahezu jedem Bereich von iOS. Dies reicht von der Fotobearbeitung über Siri bis hin zu Ereignisvorschlägen und mehr. Durch das Lernen auf dem Gerät (On-Device) gewährleistet Apple zusätzliche Datensicherheit und Privatsphäre für die Benutzer.

Siri

Obwohl Siri nicht als KI bezeichnet wird, nutzt sie dennoch KI-Systeme für ihre Funktionen. Siri greift auf ein tiefes neuronales Netzwerk (Deep Neural Network, DNN) und Maschinelles Lernen zu, um Anfragen zu analysieren und Antworten zu generieren.

TrueDepth-Kamera und Face ID

Mit der Einführung der iPhone X-Serie hat Apple die TrueDepth-Kamera und die Face ID vorgestellt. Die Technologie erstellt mit Hilfe von Infrarotpunkten eine Tiefenkarte des Gesichts des Benutzers, die auf dem Gerät gespeichert wird. Maschinelles Lernen wird verwendet, um diese Scans zu analysieren.

Siehe auch  Apple Glasses wieder im Rennen?

Fotos-App

Die Fotos-App von Apple nutzt Maschinelles Lernen, um Funktionen wie Gesichtserkennung und die automatische Erstellung von „Erinnerungen“ zu ermöglichen, die aus einer Sammlung von Fotos und Videos bestehen.

Kamera-App

In der Kamera-App verbessert der Neural Engine des iPhones Funktionen wie Deep Fusion für schärfere und farbgenauere Fotos.

Kalender-App

Das Maschinelles Lernen hilft auch, intelligente Vorschläge für mögliche Ereignisse zu machen, die für den Benutzer interessant sein könnten.

Was kommt als Nächstes?

Apple hat kürzlich angekündigt, das Maschinelles Lernen in der Tastatur und der Autokorrektur mit einem “Transformer-Sprachmodell” weiter zu verbessern. Zusätzlich wurde eine brandneue Journal-App vorgestellt, die ebenfalls von Maschinellem Lernen profitiert.

Jenseits von iOS

Neben iOS ist Maschinelles Lernen auch in watchOS präsent. Funktionen wie Schlaftracking und Herzgesundheitsüberwachung sind dank dieser Technologie möglich.

Siehe auch  Neue Studie zeigt: Android ist deutlich einfacher zu lernen als iOS

Fazit

Apple setzt bereits intensiv auf Maschinelles Lernen und KI, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen zu automatisieren. Trotz der Konkurrenz von Unternehmen wie Google und Microsoft zeigt Apple, dass es in der KI-Landschaft ein ernstzunehmender Akteur ist und plant, diese Technologien in Zukunft weiter auszubauen.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.