AppsGadgetsTechnik News

Neue Sicherheitsfunktion bei Android Auto: Apps sperren sich beim Fahren

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2024 von Marina Meier

Ein neues Sicherheitsfeature von Android Auto sorgt dafür, dass Autofahrer sich auf die Straße konzentrieren und nicht vom Handy abgelenkt werden. “Nicht telefonieren beim Fahren” ist das Motto.

Sicher fahren ohne Handy-Ablenkung

Android Auto hat eine neue Version, die 11.4, herausgebracht. Diese Version hilft dabei, sicherer Auto zu fahren. Wenn du jetzt versuchst, bestimmte Apps zu nutzen, während du fährst, werden diese gesperrt. Ein kleines “P” für “Parked” (geparkt) erscheint dann bei der App. Das heißt, du kannst diese Apps erst nutzen, wenn du geparkt hast. Früher bekamst du nur eine Fehlermeldung, wenn du solche Apps unterwegs öffnen wolltest.

Siehe auch  Apple plant Neugestaltung von iOS und macOS

Spiele und Videos für die Pause

Besonders bei Spielen und Videos macht Android Auto keine Ausnahme. Diese Apps werden gesperrt, um sicherzustellen, dass du dich aufs Fahren konzentrierst. So kannst du diese Unterhaltung genießen, aber nur, wenn du nicht fährst.

Clevere Hilfe für Nachrichten

Android Auto macht es jetzt auch einfacher, mit Nachrichten umzugehen. Lange Nachrichten werden zusammengefasst und vorgelesen, während du fährst. So bleibst du informiert, ohne abgelenkt zu werden. Und wenn du schnell antworten musst, schlägt Android Auto passende Antworten vor. Zum Beispiel, wenn jemand wissen will, wo du bleibst, kannst du schnell deine Ankunftszeit schicken, ohne viel tippen zu müssen.

Zusammenfassung

Mit diesen Neuerungen zeigt Android Auto, dass es wichtig ist, sicher zu fahren und nicht vom Handy abgelenkt zu werden. Die Technologie hilft dabei, konzentriert zu bleiben und macht das Fahren sicherer.

Autor

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina schreibt seit einigen Jahren für Elektronik Informationen. Am liebsten berichtet sie über die Bereiche Handys und Tablets.