TechnikTechnik News

Huawei’s Mysteriöser Comeback-Chip: Was steckt hinter dem neuen Kirin 9000s?

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2023 von Marina Meier

Nach einer dreijährigen Pause kehrt Huawei mit einem neuen Kirin-Chipsatz zurück, dem Kirin 9000s. Dieser Chip wird in der kommenden Mate 60-Serie verbaut und bringt Huaweis selbst entwickelte Meleoon 910 GPU mit sich. Erstaunlich ist, dass Huawei alle Details zur Fertigungstechnologie des Kirin 9000s geheim hält.

Die technischen Daten des Kirin 9000s

Der neue Kirin 9000s verfügt über eine Octa-Core-Architektur, die aus vier 1,53 GHz Kernen, drei 2,15 GHz Kernen und einem 2,62 GHz Kern besteht. Die integrierte Meleoon 910 GPU soll für eine hervorragende Grafikleistung sorgen. Allerdings hat Huawei keine weiteren technischen Informationen zum Chip veröffentlicht.

Siehe auch  Amazon Ring und Alexa: Millionenstrafe wegen Verletzung der Privatsphäre

Herausforderungen der Vergangenheit

Huawei stand vor einigen Schwierigkeiten, als es 2020 von ausländischen Chip-Herstellern wie TSMC blockiert wurde. Dies führte zur Einstellung der Kirin-Serie, und das Unternehmen begann, Qualcomm Snapdragon-Chips in seinen Geräten zu verwenden. Zudem konnten Huawei-Geräte aufgrund von Netzwerkeinschränkungen nicht im 5G-Netzwerk arbeiten. Stattdessen kamen selbst Flaggschiff-Modelle wie das Mate 50 und P60 nur mit 4G-Unterstützung auf den Markt.

Ein mysteriöser Neustart mit 5G-Unterstützung

Jetzt scheint Huawei eine Lösung gefunden zu haben, um seine Kirin-Chips zurückzubringen und gleichzeitig 5G-Unterstützung zu bieten. Obwohl viele Spezifikationen noch unbekannt sind, stellt sich die Frage, wie das Unternehmen plötzlich wieder in der Lage ist, fortschrittliche Chip-Technologie zu nutzen.

Produktionskapazität und zukünftige Pläne

Es wird berichtet, dass Huawei bereits große Bestellungen für die Produktion des Kirin 9000s aufgegeben hat. Ein offizieller Start der Mate 60-Serie ist für Mitte September geplant, bei dem vielleicht weitere Details zum Kirin 9000s bekannt gegeben werden.

Siehe auch  Netflix beendet iTunes-Rechnungsstellung: Was Abonnenten jetzt wissen müssen

Fazit

Huawei schweigt sich bislang über viele Details des neuen Kirin 9000s aus. Dies hat zu viel Spekulation und Interesse seitens der globalen Medien geführt. Es bleibt abzuwarten, welche Informationen Huawei in den kommenden Wochen preisgeben wird.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.