Apps

Google löscht inaktive Konten: Sichern Sie Ihre Daten rechtzeitig!

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2023 von Marina Meier

Google hat kürzlich bekannt gegeben, dass ab Dezember 2023 inaktive Google-Konten gelöscht werden. Dies betrifft sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Konten. Es ist wichtig, dass Sie sich über diese Änderung informieren und geeignete Maßnahmen ergreifen, um den Verlust Ihrer Daten zu vermeiden. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die neuen Löschrichtlinien von Google wissen müssen.

Die alten Richtlinien

Unterpunkt:

  • Ab Juni 2021 wurden Dateien in Google Docs, Sheets, Slides, Drawings, Forms und Jamboard sowie Google Photos in den kostenlosen 15 GB Speicherplatz einbezogen.
  • Inaktive Konten oder Konten, die ihr Speicherlimit überschritten haben und mindestens 24 Monate lang keine dieser Anwendungen genutzt haben, waren von der Löschung betroffen.
Siehe auch  Diese Ankündigungen können Technik-Fans vom anstehenden Microsoft-Copilot-Event erwarten

Die aktualisierten Richtlinien

Unterpunkt:

  • Gemäß den neuen Richtlinien wird ein Google-Konto gelöscht, wenn es mindestens zwei Jahre lang nicht verwendet oder angemeldet wurde.
  • Neben dem Zugriff auf die E-Mail-Adresse werden auch Gmail-Nachrichten, Kalendereinträge, Drive-, Docs- und andere Workspace-Dateien sowie Google Photos-Backups entfernt.
  • Die Löschungen erfolgen schrittweise ab Dezember 2023 und betreffen zunächst die offensichtlich ungenutzten Konten.

Ausnahmen von der Löschung

Unterpunkt:

  • Konten, die mit YouTube-Videos oder von Unternehmen oder Schulen verwalteten Workspace-Konten verknüpft sind, werden nicht gelöscht.
  • Google wird den Kontoinhaber rechtzeitig benachrichtigen und mehrere Benachrichtigungen vor der Löschung senden.

Maßnahmen zum Schutz Ihres Kontos

Unterpunkt:

  • Überprüfen Sie, ob Sie eine funktionierende Wiederherstellungs-E-Mail-Adresse für Ihr Konto haben.
  • Nutzen Sie den Inaktiven-Konto-Manager, um sicherzustellen, dass Ihre Kontoeinstellungen auf dem neuesten Stand sind.
  • Sichern Sie wichtige Daten und Dateien aus Ihrem Google-Konto extern.
Siehe auch  iMessage für Android: Sicherheitsbedenken um Nothing Chats

Auswirkungen auf Legacy-Gmail-Konten

Unterpunkt:

  • Eine bedeutende Veränderung besteht darin, dass nicht nur die Dateien, sondern auch die E-Mail-Adresse gelöscht werden können.
  • Viele alte Gmail-Konten, die nicht mehr aktiv genutzt werden, blockieren möglicherweise begehrte Benutzernamen.
  • Dies betrifft nicht nur Google; auch Twitter und Microsoft haben jüngst ihre Richtlinien zur Löschung inaktiver Konten verschärft.

Fazit

Schlussabsatz: Wenn Sie ein inaktives Google-Konto besitzen, ist es höchste Zeit, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Daten zu sichern und Ihr Konto zuerhalten. Google wird Sie rechtzeitig über bevorstehende Löschungen benachrichtigen, und es gibt Möglichkeiten, Ihre Daten zu bewahren. Stellen Sie sicher, dass Sie eine aktive Wiederherstellungs-E-Mail-Adresse für Ihr Konto hinterlegt haben und nutzen Sie den Inaktiven-Konto-Manager, um Ihre Kontoeinstellungen zu überprüfen.

Siehe auch  Google's ChatGPT-Konkurrent ist gerade gestartet. So können Sie Ihn nutzen
Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.