AppsTechnik News

TikTok unter Anklage: Manipulation von Kindern wie im Casino

Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2023 von Lars Weidmann

Das beliebte soziale Netzwerk TikTok gerät erneut in den USA ins Kreuzfeuer der Kritik. Der Bundesstaat Utah hat nun Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Zuvor hatten bereits Indiana und Arkansas ähnliche Klagen gegen die Plattform vorgelegt, wie Reuters berichtet. TikTok wird vorgeworfen, Kindern Schaden zuzufügen, indem es sie dazu verleitet, ungesund viel Zeit auf der Plattform zu verbringen.

Bereits im Jahr 2020 gab es erste Überlegungen, TikTok aufgrund von Sicherheitsbedenken zu verbieten. In den drei darauffolgenden Jahren ist jedoch wenig in dieser Angelegenheit passiert. Jetzt richten jedoch drei separate Bundesstaaten ihre Augen auf TikTok mit dem Ziel, die Plattform in irgendeiner Weise einzuschränken. Die jüngste dieser Klagen stammt aus Utah.

Siehe auch  Amazon bietet ab jetzt Gratis-Kurse für KI-Tools an

Die Situation rund um TikTok variiert aktuell von Bundesstaat zu Bundesstaat. Letzten Monat versuchte Kalifornien, ein Gesetz durchzusetzen, das Kinder im Internet schützen soll. Dies wurde jedoch von einem Bundesrichter blockiert. Nun wirft Utah TikTok vor, Kinder dazu zu verleiten, die App zwanghaft zu nutzen.

Der Generalstaatsanwalt von Utah, Sean Reyes, äußerte sich kritisch gegenüber TikTok und behauptete, dass die App Kindern und ihren Eltern falsche Sicherheitsversprechen mache. Die übermäßige Nutzung der Plattform könne erhebliche negative Auswirkungen auf das geistige und körperliche Wohlbefinden der Kinder haben.

Die Klage beschreibt, dass die Plattform “hochgradig leistungsfähige Algorithmen und manipulative Designmerkmale” verwendet, die denen von Spielautomaten ähneln.

TikTok, das in den USA derzeit über 150 Millionen Nutzer hat, reagierte auf die Klage und betonte, dass es “branchenführende Sicherheitsvorkehrungen für junge Menschen” bietet, darunter eine automatische 60-Minuten-Beschränkung für Nutzer unter 18 Jahren und elterliche Kontrollen für Teenager-Accounts.

Siehe auch  Kritische Sicherheitslücke: Bestimmte Nachricht lässt Android-Version von WhatsApp abstürzen

Die Untersuchung des Bundesstaates dauert noch an. Utah strebt zivilrechtliche Strafen an und möchte zudem erreichen, dass TikTok durch eine einstweilige Verfügung daran gehindert wird, gegen staatliche Gesetze zu verstoßen, die irreführende Geschäftspraktiken betreffen.

Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Sein Interesse an Technik begann bereits in jungen Jahren, als er zum ersten Mal einen Computer benutzte und sich sofort für dessen Funktionsweise und Möglichkeiten begeisterte. Fragen, Kritik oder Anregungen zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir unter [email protected] Seine Begeisterung für Technologie und seine Fähigkeit, komplexe Konzepte verständlich zu erklären, machen ihn zu einem geschätzten Autor und Experten auf seinem Gebiet.