TabletsTechnikTechnik News

Größtes iPad aller Zeiten?

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2023 von Marina Meier

Im kommenden Jahr plant Apple, die iPad Pro Serie mit drei neuen Modellen zu erweitern. Majin Bu hat auf Twitter einige aufregende Details geteilt. Dabei sollen zwei Modelle erstmals mit beeindruckenden OLED-Displays in den Größen 11 Zoll und 12,9 Zoll ausgestattet werden. Das verspricht eine brillante Bildqualität.

Ein Blick auf die Technologie: Mini-LED-Bildschirm für das dritte Modell

Die Überraschung liegt jedoch im dritten Modell, das voraussichtlich mit einem 14,1-Zoll mini-LED-Bildschirm erscheinen wird. Dies ermöglicht eine ähnliche Qualität wie OLED, jedoch zu einem kostengünstigeren Preis. Mit einer Helligkeit von bis zu 3000 Nits und einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 verspricht der mini-LED-Bildschirm ein beeindruckendes visuelles Erlebnis.

Siehe auch  Apple Glasses wieder im Rennen?

Leistungsstarker M3-Chip und Neue Features

Alle drei Modelle sollen von dem leistungsstarken neuen M3-Chip mit 8 GB RAM angetrieben werden. Dieser verspricht nicht nur beeindruckende Leistung, sondern auch Energieeffizienz. Die Tablets werden außerdem eine verbesserte Apple Pencil-Version unterstützen, die magnetische Spitzen für unterschiedliche Anwendungen bietet.

Neues Magic Keyboard und Software-Feature

Apple plant auch die Einführung eines neuen Aluminium Magic Keyboards mit zwei USB-C-Anschlüssen und MagSafe-Verbindung. Zusätzlich wird es ein “software only” Dynamic Island auf den Tablets geben, dessen genaue Funktion noch unklar ist.

Ausblick auf 2024: Dünnere Bildschirmränder und Produktionsstart

Trotz der aufregenden Neuigkeiten weist Majin Bu darauf hin, dass die Zuverlässigkeit der Quellen nicht gesichert ist. Dennoch erhöht dies die Vorfreude auf die neuen Modelle, besonders da Apple in diesem Jahr erstmals keine neuen iPad-Versionen vorgestellt hat.

Siehe auch  Wie werden Silizium Wafer geschnitten?

Die Massenproduktion der iPad Pro Modelle soll laut Prognosen im späten ersten Quartal oder im zweiten Quartal 2024 beginnen. Als weiteres Highlight werden dünnere Bildschirmränder erwartet. Apple-Fans können sich also auf innovative Neuerungen im kommenden Jahr freuen.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.