Gadgets

Exynos W930, Der Herzschlag der Neuen Galaxy Watch 6 Serie

Zuletzt aktualisiert am 1. August 2023 von Marina Meier

Samsung hat endlich auf dem Galaxy Unpacked Event die Galaxy Watch 6 und die Watch 6 Classic vorgestellt. Während der Präsentation wurde nicht viel über den neuen Exynos W930, den Chipsatz, der die neuen Smartwatches antreibt, gesprochen. Nun hat das südkoreanische Technologieunternehmen endlich den Schleier über den neuen Chipsatz gelüftet und alle Details darüber offenbart.

Der neue Exynos W930

Der neue Exynos W930, der die Galaxy Watch 6 Serie antreibt, ist im Vergleich zum Vorgängermodell ein kleines Upgrade. Was steckt also in dem Exynos W930?

Der neue Chipsatz, der die Galaxy Watch 6 Serie antreibt, wird auf einem 5nm Prozess gefertigt und verfügt über zwei Cortex-A55 CPUs, die mit 1.4GHz getaktet sind. Im Vergleich zur letzten Chipsatz-Generation bringt dies eine Leistungssteigerung von 18%. Der CPU ist eine ARM Mali G-68 MP2 GPU zur Seite gestellt, die für die Grafik zuständig ist.

Siehe auch  Android 14 könnte Samsungs One UI 6.0 neues Design verleihen

Leistungssteigerung und effiziente Integration

Neben der Leistungssteigerung punktet der Exynos W930 durch eine kompakte und leichte Bauweise. Samsung erklärt, wie auf einem einzigen Chip die CPU, GPU, LPDDR4 RAM und 16 Gigabyte eMMC-Speicher sowie das Power Management IC untergebracht sind.

Diese Bauweise ermöglicht es, dass das gesamte Paket kleiner und in gewisser Weise auch leichter wird. Samsung hat dies mit FO-PLP und SiP-ePoP (System-in-Package-embedded Package on Package) möglich gemacht, zwei Verpackungsmethoden, die bereits bei anderen Chipsätzen zum Einsatz gekommen sind.

Moderne Konnektivität und Leistungsoptimierung

In der Galaxy Watch 6 Serie bietet der Exynos W930 alle modernen Konnektivitätsoptionen, einschließlich BeiDou, Galileo, GLONASS und GPS. Hinzu kommen ein 4G LTE-Modem, WLAN, Bluetooth und NFC. Der Dual-Core-Chipsatz beinhaltet außerdem einen separaten Context Hub, der alle Aufgaben übernimmt, die nicht so viel Rechenleistung erfordern.

Siehe auch  Ray-Ban Meta: Smart Glasses mit Spaßfaktor

Fazit

Es lässt sich sicherlich sagen, dass der Exynos W930, obwohl er nur ein bescheidenes Upgrade zu seinem Vorgänger darstellt, definitiv gut in die neueste Galaxy Watch 6 Serie passt. Es mag nicht der leistungsfähigste Chip sein, aber für eine Smartwatch ist er mehr als ausreichend.

Man muss bedenken, dass es für Smartwatches nicht notwendig ist, einen übermäßig schnellen oder leistungsfähigen Prozessor zu haben – dieser erfüllt seine Aufgabe mehr als gut.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.