AppsTechnikTechnik News

Umdenken bei Youtube: Plattform plant nun doch eigene Vision Pro App

Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2024 von Luca Koch

In einer überraschenden Entwicklung hat YouTube seine Absicht bekannt gegeben, eine dedizierte App für Vision Pro zu entwickeln, nachdem frühere Entscheidungen gegen die Bereitstellung ihrer Dienste auf der Plattform standen. Dies berichtet das Branchen-Portal “The Verge“. Jessica Gibby, eine Sprecherin von YouTube, signalisierte einen Strategiewechsel mit den Worten: „Eine Vision Pro App steht auf unserer Roadmap.“

Herausforderungen in der VR-Unterhaltung

Bislang besteht eine Lücke in der Unterstützung der umfangreichen Bibliothek von YouTube an 360-Grad- und VR-Videos auf dem Vision Pro. Trotz der langjährigen Unterstützung von 3D und 360-Grad-Formaten durch YouTube sind diese Inhalte nicht mit dem Vision Pro kompatibel. Apple hat Bedenken hinsichtlich der Qualität und des Komforts dieser Erlebnisse geäußert, wobei der Fokus auf hochwertigen räumlichen Medien liegt.

Siehe auch  OpenAI: Text-zu-Video KI "Sora" soll noch dieses Jahr kommen

Zukunft von VR auf YouTube und Vision Pro

Die Integration von WebXR in Safari als möglicher Weg für YouTube VR auf dem Web ist derzeit begrenzt, wobei Apple an Verbesserungen arbeitet. Trotz der Herausforderungen ist die Ankündigung einer YouTube-App für Vision Pro ein spannender Schritt vorwärts. Die genauen Pläne und der Zeitplan für die Implementierung bleiben jedoch ungewiss, ebenso wie die Unterstützung für VR- und 360-Grad-Videos, was auf eine fortwährende Entwicklung in diesem Bereich hindeutet.

Diese Entwicklung zeigt, dass YouTube und Apple die Herausforderungen der VR-Unterhaltung anerkennen und bereit sind, diese für ein verbessertes Nutzererlebnis zu meistern.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  ChatGPT: Aktuelle Studie stellt Vertrauenswürdigkeit in Frage
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.