HandysTechnik News

Samsungs Klapphandys brechen Verkaufsrekorde: 1 Million Vorbestellungen in Rekordzeit

Zuletzt aktualisiert am 10. August 2023 von Marina Meier

Samsungs neueste Klapphandys – das Galaxy Z Flip 5 und das Galaxy Z Fold 5 – erfreuen sich einer enormen Nachfrage.

Vorbestellungen in Südkorea sprengen Erwartungen

In Südkorea allein wurden bereits 1,02 Millionen Vorbestellungen für das neueste Klapp-Duo des Technikgiganten verzeichnet, wie 9to5Google berichtet. Laut einem Bericht von Yonhap News über Samsungs Verkaufsdaten handelt es sich dabei um rekordbrechende Statistiken.

Im Vergleich dazu wurden im letzten Jahr, als das Galaxy Z Flip 4 und das Galaxy Z Fold 4 auf den Markt kamen, 970.000 Vorbestellungen für diese Modelle in derselben Zeitperiode verzeichnet. Ein Unterschied von nur 50.000 mag im Kontext von Millionen verkauften Geräten zunächst gering erscheinen, doch in diesen turbulenten Zeiten für Apple, Samsung und andere Marken ist jeder Erfolg ein Grund zum Feiern.

Siehe auch  Samsungs günstigstes Tablet bald auf dem Markt?

Welches Modell ist der Favorit?

Die 1,02 Millionen Vorbestellungen sind nicht gleichmäßig auf das Galaxy Z Flip 5 und das Fold 5 verteilt. Tatsächlich tendieren die Vorbestellungen stark zum Flip 5, welches insgesamt 70% aller Vorbestellungen ausmacht. Ein Blick auf beide Geräte genügt, um zu verstehen, warum das Galaxy Z Flip 5 so beliebt ist: Die Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger sind deutlicher als beim Vergleich zwischen dem ‘Galaxy Z Fold 5 und Fold 4’.

Zu den Hauptmerkmalen und Verbesserungen des neuen Flip 5 gehören:

  • Ein größeres, jetzt nutzbares Außendisplay
  • Das Handy schließt ohne Lücke
  • Ein aktualisierter Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor
  • Doppelter Speicher (256GB) im Basismodell
  • Verbesserte Bildverarbeitungsalgorithmen

Das neue, fast viermal größere (im Vergleich zum Flip 4) 3,4-Zoll-Außendisplay unterstützt jetzt auch zahlreiche Drittanbieter-Apps wie YouTube, Google Maps und Netflix. Dank der Größe können Nutzer sogar darauf tippen, ohne das Handy aufzuklappen.

Siehe auch  Bald keine CAPTCHA-Abfragen mehr in Google Chrome?

Wendet sich die koreanische Jugend von Apple ab?

Es wäre interessant zu wissen, wie die Altersstruktur dieser rekordverdächtigen 1,02 Millionen koreanischen Vorbestellungen aussieht. Warum? In Samsungs Heimatland zeigte eine Studie, dass Nutzer unter 30 stark in die “iPhone-Welt” investiert sind. Etwa 85% der südkoreanischen Smartphone-Nutzer unter 30 starteten mit einem Android-Gerät, aber heute haben 53% von ihnen zu iPhone gewechselt.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.