Gadgets

Google führt unbekannte AirTag-Tracker-Warnungen für Android-Geräte ein

Zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2023 von Lars Weidmann

Im Mai versprachen Apple und Google gemeinsam, gegen den Missbrauch von Bluetooth-Ortungsgeräten für unerwünschtes Tracking vorzugehen. Ein zentraler Aspekt dabei war die Schaffung einer universellen, betriebssystemübergreifenden Lösung, die in der Lage ist, Tracker verschiedener Hersteller zu erkennen.

Die Partnerschaft zwischen Apple und Google zielt darauf ab, eine solche einheitliche Lösung zu entwickeln, die die Auffindbarkeit verbessert. Heute hat Google eines der Versprechen, die auf der I/O 2023 gemacht wurden, erfüllt und die Einführung von Warnungen vor unbekannten Trackern für Android-Geräte bekannt gegeben.

Neue Funktionen für Android-Benutzer

Mit der neuen Funktion werden Android-Nutzer automatisch benachrichtigt, wenn ein unbekannter Bluetooth-Tracker von seinem Besitzer getrennt wird und sich scheinbar mit Ihnen bewegt. Die Warnungen bieten zusätzliche Details, wenn Sie die Benachrichtigung antippen, einschließlich der Möglichkeit, eine Karte zu betrachten, auf der zu sehen ist, wo der Tracker sich mit Ihnen bewegt hat.

Zudem können Nutzer auf “Ton abspielen” tippen, um den Tracker einen Ton ausgeben zu lassen, der dabei hilft, ihn zu lokalisieren, ohne dass der Besitzer des Trackers davon erfährt. Interessanterweise können einige Bluetooth-Tracker ihre Seriennummer oder zusätzliche Informationen über den Besitzer des Geräts teilen, wenn Sie das Gerät in die Nähe der Rückseite Ihres Telefons bringen. Zu diesen zusätzlichen Informationen können auch die letzten vier Ziffern ihrer Telefonnummer gehören!

Präventive Maßnahmen gegen unerwünschtes Tracking

Die neue Funktion soll Sie jedoch nicht nur über unerwünschte Tracking-Geräte informieren, sondern auch dabei helfen, das Auftreten solcher Situationen zu verhindern. So können Sie beispielsweise manuell Ihre Umgebung nach Trackern scannen, ohne auf eine Warnung zu warten. Die manuelle Scan-Funktion erkennt alle Tracker in der Nähe, die von ihren Besitzern getrennt sind. Sie finden diese Funktion unter Einstellungen / Sicherheit & Notfall / Unbekannte Tracker-Warnungen / Jetzt scannen.

Bisher funktionieren die Warnungen vor unbekannten Trackern nur mit Apple AirTags, wie Google in einem Blogbeitrag bestätigte. Das Unternehmen teilte jedoch mit, dass es mit Tag-Herstellern zusammenarbeitet, um die Verfügbarkeit von Warnungen vor unbekannten Trackern auf andere Tracking-Tags auszuweiten.

Verzögerungen und zukünftige Pläne

Google kündigte zudem an, dass sein neues “Find My Device”-Netzwerk verzögert wurde, um Apple Zeit zu geben, Schutzmaßnahmen für iOS umzusetzen. Die neuen “Find My Device”-Funktionen werden den Nutzern helfen, ihre vermissten Sachen zu finden, einschließlich Kopfhörer, Handys, Gepäck und Schlüssel mit Hilfe einer Reihe neuer Bluetooth-Tracker-Tags von Drittanbietern.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.