TechnikTechnik News

VMware kooperiert mit Samsung, AMD und RISC-V: Vertrauliches Computing auf neuem Level

Zuletzt aktualisiert am 3. Juli 2023 von Lars Weidmann

VMware hat auf dem Confidential Computing Summit 2023 kürzlich eine wegweisende Partnerschaft mit den Chip-Herstellern Samsung, AMD und der RISC-V Keystone-Community bekannt gegeben. Die Allianz zielt darauf ab, die Einführung von Confidential Computing Computing zu beschleunigen. Dabei handelt es sich um ein Open-Source-Projekt namens “Certifier Framework for Confidential Computing”.

Ein Schritt nach vorne in Richtung Confidential Computing

Das Ziel dieses Projekts besteht darin, Confidential Computing, d.h., Verschlüsselungstechnologien, für die Datenverarbeitung zu adoptieren. VMware ist führend bei der Entwicklung von Projekten, die den Schutz von genutzten Informationen gewährleisten. Dies ist ein großer Schritt in diese Richtung, da es zahlreiche Verschlüsselungstechnologien zur Absicherung der verarbeiteten Daten gibt, jedoch nur wenige Lösungen für die aktuell verwendeten Informationen.

Siehe auch  Meilenstein: Hat Microsoft Quantencomputing nun einsatztauglich gemacht?

Mit Confidential Computing möchte VMware diese Lücke schließen. Die Idee basiert auf einem aufkommenden Prozessorkonzept, das als “vertrauenswürdige Ausführungsumgebung” bekannt ist. Insbesondere geht es darum, Daten zu schützen, die in einer Cloud-Infrastruktur oder auf Edge-Servern bereitgestellt werden, die möglicherweise von Dritten betrieben werden.

Vereinfachung durch Standardisierung

Durch die Partnerschaft mit Samsung, AMD und RISC-V strebt VMware die Standardisierung einer leicht zu bedienenden, plattformunabhängigen Anwendungsprogrammierschnittstelle an. Diese soll dazu beitragen, die Vertraulichkeit von Computing-Anwendungen aufrechtzuerhalten. Alle Partner in diesem Projekt sind überzeugt, dass ihre Arbeit am Certifier Framework die Computertechnologie revolutionieren wird. Sie ermöglicht vertrauliches Computing auf x86-, ARM- und RISC-V-Prozessorarchitekturen und stellt somit einen bedeutenden Fortschritt in der Sicherheit von Informationstechnologien dar.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.