Apps

Revolution in der Chrome-App: Google integriert seine Apps in iOS-Version

Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2023 von Marina Meier

In einer bemerkenswerten Entwicklung hat Google angekündigt, dass seine Apps – darunter Maps, Translate, Calendar und Lens – in die iOS-Version von Chrome integriert werden. Laut 9to5Google ist diese Integration ein Schritt, um den Nutzern “schneller mehr von Ihrem Browser zu ermöglichen”.

Künstliche Intelligenz erkennt Adressen auf Webseiten

Ein herausragendes Merkmal der neuen Integration ist die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) zur Erkennung von Adressen auf Webseiten. Wenn ein Nutzer auf eine Adresse innerhalb einer Webseite klickt, wird die Option “Mit Google Maps in Chrome anzeigen” angeboten. Ein Klick darauf öffnet eine Miniaturansicht von Google Maps innerhalb von Chrome, die dem Nutzer die Möglichkeit gibt, Wegbeschreibungen zu erhalten oder die vollständige Google Maps App zu öffnen.

Siehe auch  Google Maps führt Live-Standortfreigabe für Android und iOS ein

Termine direkt in Google Calendar einfügen

Eine weitere Verbesserung ist die Einbindung von Google Calendar. Wenn Nutzer auf ein Datum auf einer Webseite in der iOS-Version von Chrome klicken, werden sie mit zwei Optionen konfrontiert: Eine, um das Datum zum Google Calendar hinzuzufügen und eine andere, um es zum Apple Calendar hinzuzufügen. Wählt man die Google Calendar-Option, wird kontextbezogene Information genutzt, um einige der Details automatisch auszufüllen.

Google Translate auf Knopfdruck

Ein drittes, aufregendes Feature ist die Integration von Google Translate. Wenn ein Nutzer auf einen Absatz in einer fremden Sprache auf einer Webseite klickt, erscheint eine Toolbar mit einer “Google Übersetzen”-Option. Ein Klick darauf und der ausgewählte Abschnitt der Webseite wird in Englisch (oder in die Heimatsprache des Nutzers) übersetzt.

Siehe auch  Kontroverse Neuerung am Amazon Fire TV

Google Lens bald in der Suchleiste

In den kommenden Monaten wird auch das kultige Google Lens Kamera-Icon in die Such-/URL-Leiste am oberen Rand der iOS-Version von Chrome integriert. Nutzer können damit neue Bilder aufnehmen oder bestehende Bilder aus ihrer Kamera-Rolle durchsuchen. Die Lens-Funktion ist eine zusätzliche Methode, um die Google-Suchmaschine mit Fotos zu bedienen.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist unklar, wann genau diese neuen Funktionen in der iOS-Version von Chrome verfügbar sein werden. Nutzer werden also ein wenig Ausprobieren und Geduld brauchen, bis sie feststellen, dass jede dieser neuen Funktionen auf ihrem iPhone verfügbar ist.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.