TechnikTechnik News

Neuralink-Video: Erster Gehirn-Chip-Patient spielt Videospiele nur mit seinen Gedanken

Zuletzt aktualisiert am 21. März 2024 von Luca Koch

Neuralink, das Neurotechnologie-Unternehmen unter der Leitung von Elon Musk, hat neues Filmmaterial veröffentlicht, das zeigt, wie ein quadriplegischer Mann mittels eines Gehirnimplantats Computerspiele steuert. Die Live-Übertragung am Mittwoch präsentierte den 29-jährigen Noland Arbaugh, der trotz seiner Lähmung Spiele wie Schach und Civilization VI bedienen konnte.

Revolutionäre Steuerung durch Gedankenkraft

Arbaugh, der vor acht Jahren durch einen unglücklichen Tauchunfall querschnittsgelähmt wurde, ist nun in der Lage, einen Computerzeiger allein mit seinen Gedanken zu bewegen. “Es ist, als würde ich mit dem Cursor die Kraft nutzen. Ich schaue auf einen Punkt auf dem Bildschirm, und der Cursor bewegt sich dorthin, wo ich es möchte”, erklärte Arbaugh begeistert über die neue Technologie. Diese ermöglichte ihm, bis in die frühen Morgenstunden ein Spiel von Civilization VI zu spielen, was seine Lebensqualität erheblich verbessert hat.

Von der Forschung zur Hoffnung

Das Neuralink-Implantat, auch bekannt als Brain-Computer Interface (BCI), wird in einem präzisen chirurgischen Eingriff, bei dem ein kleiner Teil des Schädels geöffnet wird, im Gehirn platziert. Es besteht aus ultrafeinen, flexiblen Fäden und wird in einem Bereich des Gehirns implantiert, der die Bewegungsabsicht steuert. Nach der Implantation wird das Gerät kosmetisch unsichtbar und dient als Aufnahme- und Übertragungsgerät, das Daten drahtlos an eine App sendet, welche die Gedanken des Patienten in digitale Bewegungen auf einem Gerät umwandelt.

Siehe auch  Künstliche Intelligenz erzeugt bizarre Simpsons-Charaktere und löst hitzige Debatte aus

Die Einführung dieses bahnbrechenden Geräts bietet nicht nur Menschen mit schweren Verletzungen oder Lähmungen neue Interaktionsmöglichkeiten mit digitalen Geräten, sondern öffnet auch Türen für zukünftige Anwendungen in der Medizin und Technologie. Neuralink plant, seine Technologie weiterzuentwickeln und ruft Personen mit neurologischen Problemen auf, sich an den laufenden klinischen Studien zu beteiligen, um gemeinsam an der Zukunft der neurologischen Rehabilitation und Kommunikation zu arbeiten.

Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Fernseher spezialisiert. In diesem Bereich verfügt er über umfassende Erfahrung und ein tiefes Verständnis für die technischen Details und neuesten Entwicklungen. Luca Koch legt großen Wert darauf, immer auf dem neuesten Stand der Technologie zu sein, um seinen Lesern stets aktuelle und fundierte Informationen zu liefern.