AppsTechnik News

Discord: Massive Änderungen für Mobile-Version angekündigt

Zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2023 von Luca Koch

Die beliebte Kommunikationsplattform Discord hat eine umfassende Überarbeitung ihrer mobilen App angekündigt, die seit 2015 als eine komprimierte Version der Desktop-Plattform fungierte. Mit dem Redesign strebt Discord an, ein unabhängiges Nutzungserlebnis zu schaffen, das sich deutlich von der Computer-Version unterscheidet. Neu hinzugekommen sind Navigationstabs am unteren Bildschirmrand, die den Zugriff auf Server, Nachrichten, Benachrichtigungen und persönliche Einstellungen erleichtern.

Effizientere Navigation und Kommunikation

Besonders auffällig ist die Umgestaltung des Messaging-Bereichs. Anstelle des bisherigen Freunde-Tabs gibt es nun einen Nachrichten-Tab, der Einzel- und Gruppengespräche bündelt. Dies ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf Konversationen, ähnlich wie bei WhatsApp. Nutzer können jetzt Gespräche favorisieren, damit diese an oberster Stelle bleiben, und eine Suchfunktion nutzen, um Nachrichten, Dateien oder Anhänge in allen Diskussionen zu finden. Die Antwortfunktion auf Nachrichten wurde ebenfalls optimiert: Anstatt Nachrichten lange gedrückt zu halten, können Nutzer jetzt einfach nach links wischen, um zu antworten.

Siehe auch  Apple: iOS 18 legt Schwerpunkt auf KI und Anpassbarkeit

Verbesserungen und Sicherheitsbedenken

Die App-Performance hat sich signifikant verbessert, mit einer schnelleren Ladezeit und geringerem Datenverbrauch, insbesondere für Android-Nutzer. Des Weiteren hat Discord Verbesserungen bei Sprach- und Videoanrufen sowie eine intuitivere Benutzeroberfläche eingeführt.

Gleichzeitig sieht sich Discord mit Herausforderungen in Bezug auf die Online-Sicherheit von Kindern konfrontiert. Kürzlich geriet das Unternehmen aufgrund der Weigerung seines CEO, Jason Citron, vor dem US-Senatsausschuss für Justiz auszusagen, in die Kritik. Citron wird jedoch am 31. Januar 2024 zusammen mit den CEOs von Meta, X, TikTok und Snap über den Schutz von Kindern und Discords diesbezügliche “Versäumnisse” sprechen.

Ausblick auf die Zukunft

Discord arbeitet weiterhin an Verbesserungen und reagiert auf Nutzerfeedback. Geplante Updates umfassen schnellere Zugriffe auf Mitgliederlisten von Servern, verbesserte Suchfilter, weitere Anpassungsmöglichkeiten für die Nachrichtenansicht und allgemeine Leistungsverbesserungen der App.

Siehe auch  Samsung's Zukunftspläne: Kleiner, Günstiger und im Duell mit dem iPhone Pro

Das Redesign der Discord-App markiert einen wichtigen Schritt in der Evolution der Plattform, bietet aber auch Anlass zur Besorgnis über Online-Sicherheitsstandards, insbesondere im Hinblick auf den Schutz junger Nutzer.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.