HandysTechnik News

Das iPhone XX: Apples Kristallkasten aus Glas – und Tim Cooks letzter großer Coup?

Zuletzt aktualisiert am 15. August 2023 von Marina Meier

Das iPhone 15 soll in etwa anderthalb Monaten erscheinen, und natürlich springt jeder wieder auf den Apple-Hype-Zug auf. Ein besonderes Highlight dieses Jahres sollen das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Pro Max sein, die voraussichtlich die Smartphones mit den dünnsten Display-Rändern in 2023 werden.

Dünner denn je: Apple auf dem Weg an die Spitze

Interessant ist, dass Apple diesen Titel bisher nie innehatte. Selbst das iPhone X von 2017 konnte nicht mit Modellen wie dem Xiaomi Mi Mix mithalten. Hersteller wie Samsung, OnePlus und Xiaomi hatten oft den Vorsprung. Doch nun könnte sich das Blatt wenden. Gerüchte deuten darauf hin, dass Apple ein Smartphone plant, das so wirkt, als hielte man nur ein Stück Glas in der Hand.

Siehe auch  Huawei Nova Y91: 6 Gründe, warum dieses Handy mehr Beachtung verdient

Das “iPhone XX” im Blickpunkt

Ein Leak aus Südkorea deutet darauf hin, dass Apple bereits an der nächsten großen Innovation für das iPhone arbeitet, und ich glaube, dieses Telefon könnte “iPhone XX” heißen. Aber alles, was wir bisher haben, sind Gerüchte.

Von verlässlichen Quellen bestätigt: Das iPhone komplett aus Glas

Apple hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, ein komplett randloses Smartphone anstreben zu wollen. Jetzt haben wir allerdings erste Anzeichen dafür, dass dieses Ziel in greifbarer Nähe ist. Drei verlässliche Quellen – Ice Universe, Ross Young und RGcloudS – berichten übereinstimmend von Apples Plänen.

Laut Ice Universe arbeitet Apple aktuell an einem “Zero-Bezel iPhone”. Apple hat angeblich sowohl Samsung Display als auch LG Display gebeten, OLED-Displays zu entwickeln, die komplett randlos sind. Hinzu kommt die Entwicklung einer einteiligen Glasstruktur aus einem “ultra-starken Glas”.

Siehe auch  Vodafone: Mit smarten Sensoren gegen weltweiten Wasserverlust

Ross Young hat letztes Jahr angegeben, dass Apple plant, das iPhone bis 2027 komplett randlos zu gestalten. Bis dahin sollen Technologien wie die Unterbringung der Face ID unter dem Display realisiert werden.

Ein Preis von $2,000 für das “iPhone XX”?

Um das heutige iPhone komplett randlos zu gestalten, muss Apple mehrere Herausforderungen meistern. Eine davon ist die Unterbringung der Frontkamera und der Face ID-Sensoren unter dem Display. Die Qualität der Selfie-Kamera darf dabei nicht leiden.

Das “iPhone XX” könnte durch die komplizierte Fertigung und das neue Material möglicherweise bis zu $2,000 kosten.

Das iPhone XX als Tim Cooks Abschiedsgeschenk?

Zum Schluss möchte ich eine Vermutung anstellen. Es wird gemunkelt, dass Tim Cook sich bald aus Apple zurückzieht. Könnte das “iPhone XX” sein letztes großes Produkt für Apple sein? Mit dem bereits veröffentlichten Apple Vision Pro und dem für 2026 erwarteten Apple Car könnte das iPhone XX zwischen 2027 und 2028 Tim Cooks letzter großer Wurf sein, bevor er das Ruder an den nächsten CEO von Apple übergibt. Wer das sein wird, bleibt abzuwarten.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.