HandysTechnik News

Nothing OS 2.0, kommt aufs Nothing Phone (1) – Hier ist, was Sie erwartet

Zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2023 von Lars Weidmann

Vor etwa einer Woche gab Nothing einen Teaser frei, um seine Fans und andere Smartphone-Enthusiasten darüber zu informieren, dass Nothing OS 2.0 (die Software, die auf den Telefonen des Unternehmens läuft) in Kürze verfügbar sein wird. Diese Information wurde von Mladen M. Hoyss, dem Kreativdirektor für Software bei Nothing, in einem Interview geteilt.

Das Rätsel um Nothing Phone (1)

Nach dem Interview blieb jedoch eine große Frage in der Luft: Würde die erste (und bisher einzige) Generation des Nothing Phone dieses Update erhalten? Obwohl die Antwort klar sein sollte, ist sie nie gewiss, bis eine legitime Bestätigung vorliegt.

Siehe auch  KI-Generierte Profilbilder auf LinkedIn: Der Schlüssel zu einem Beeindruckenden Online-Auftritt

Genau das ist heute in typischer Nothing-Manier geschehen, durch einen lässigen Tweet von niemand anderem als dem Gründer und CEO des Unternehmens, Carl Pei. Der Tweet offenbart auch, dass das große Software-Update für Nothing Phone (1) Besitzer Ende August ankommen wird, allerdings ohne ein genaues Datum zu nennen.

Interessanterweise hat das Unternehmen auch das Ankündigungsdatum für das Nothing Phone (2) enthüllt – der 11. Juli – wobei der tatsächliche Veröffentlichungstermin des Telefons noch unklar bleibt.

Was erwarten wir von Nothing OS 2.0?

Obwohl Nothing das Update für Nothing OS 2.0 reichlich angeteasert hat, hält das Unternehmen die Details bis zur tatsächlichen Einführung gut unter Verschluss. Was wir aus dem Interview mit dem Kreativdirektor für Software wissen, ist, dass es einige optische Änderungen geben wird, die darauf abzielen, das Benutzererlebnis persönlicher zu gestalten.

Siehe auch  Apple rüstet auf: Neue iPads und Zubehör im Anmarsch

Wir erwarten deutliche Unterschiede zur ersten Version des Nothing OS, da Hoyss erklärt, dass sie beabsichtigen, “fast von Grund auf” in Bezug auf das visuelle Design zu beginnen und mehr “funktionale Ästhetik” einzubringen. Ein klares Beispiel für diese Behauptung wird wahrscheinlich der Homescreen sein, der sich stärker auf die Bereitstellung von Informationen in einer leicht verdaulichen Form konzentriert, ohne dass App-Symbole stören.

Was all das konkret bedeutet, ist derzeit noch ein Rätsel. Es ist jedoch offensichtlich, dass Nothing erneut eine eher unkonventionelle Idee verfolgt, mit der es sich abheben will. Lassen Sie uns also noch ein wenig länger warten und es bei der Ankündigung des Nothing Phone (2) im Juli selbst sehen.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.