TechnikTechnik News

Thunderbolt 5 – die Zukunft der Datenübertragung mit 120 Gbit/s

Zuletzt aktualisiert am 13. September 2023 von Lars Weidmann

Die Bedürfnisse von Content-Erstellern, Gamern und Profis steigen stetig an. Sie möchten hochauflösende Displays und latenzarme Visuals nutzen, während sie immer größere Video- und Datendateien bearbeiten. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat Intel Thunderbolt 5 entwickelt – die neueste Version seines vielseitigen und schnellen Verbindungsstandards. In diesem Artikel werden wir uns mit den wichtigsten Neuerungen von Thunderbolt 5 befassen und erklären, warum es die Zukunft der Datenübertragung darstellt.

Was ist Thunderbolt 5?

Thunderbolt 5 ist die neueste Version des Konnektivitätsstandards von Intel, der den USB-C-Stecker verwendet. Im Vergleich zu Thunderbolt 4 bietet die neueste Iteration eine verbesserte Bandbreite und wird ab 2024 auf Geräten verfügbar sein. Thunderbolt 5 unterstützt bis zu dreimal mehr Bandbreite als Thunderbolt 4 und erreicht 120 Gbit/s, wenn Bandwidth Boost aktiviert ist.

Siehe auch  Steuerstreit um Apple: Entscheidung verzögert sich weiter

Mit Thunderbolt 5 können mehrere 8K-Displays unterstützt werden, und Gaming-Monitore können eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 540 Hz erreichen. Zusätzlich ermöglicht Thunderbolt 5 den Anschluss von bis zu drei 4K-Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Dies ist eine bedeutende Verbesserung im Vergleich zu Thunderbolt 4, das nur den Anschluss von zwei 4K-Monitoren mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz unterstützt.

Quelle: Intel

 

Die Übertragung von Daten wird ebenfalls beschleunigt, da Thunderbolt 5 nun die doppelte PCIe-Durchsatzrate im Vergleich zur vorherigen Generation bietet. Dies bedeutet, dass externe SSDs und Grafikkarten mit Thunderbolt 5 eine verbesserte Leistung erzielen können. Darüber hinaus wird die Thunderbolt-Netzwerk-Bandbreite durch die erhöhte PCIe-Durchsatzrate optimiert.

Lademöglichkeiten mit Thunderbolt 5

Ein weiteres wichtiges Merkmal von Thunderbolt 5 ist die Unterstützung von bis zu 240 W Ladeleistung. Im Vergleich zu Thunderbolt 4, das eine Mindestladung von 100 W erfordert, ist dies eine erhebliche Steigerung. Dies bedeutet, dass High-Power-Geräte wie Laptops und Workstations mit nur einem Kabel aufgeladen werden können. Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Thunderbolt-5-Geräte 240 W unterstützen müssen. Die höhere Ladeleistung ist nicht obligatorisch, im Gegensatz zu den 100 W bei Thunderbolt 4. Thunderbolt 5 erfordert lediglich einen Ladeanschluss mit 100 W und einen Zubehöranschluss mit 15 W.

Siehe auch  Samsung erweitert eSIM-Transferfunktion für Nicht-Samsung Android-Geräte
Quelle: Intel

Kompatibilität und Zukunft von Thunderbolt 5

Thunderbolt 5 ist abwärtskompatibel zu Thunderbolt 4 und unterstützt auch USB 3 und 4 sowie DisplayPort 2.1. Dies bedeutet, dass ältere Geräte mit Thunderbolt 4 oder USB 3/4 weiterhin mit Thunderbolt 5-Geräten verbunden werden können. Intel plant, Thunderbolt 4 und 5 parallel zu betreiben, um den Übergang zu erleichtern und die Kompatibilität sicherzustellen.

Obwohl Thunderbolt 5 eine beeindruckende Verbesserung gegenüber Thunderbolt 4 darstellt, wird Thunderbolt 4 vorerst weiterhin auf Mainstream-Geräten verfügbar sein. Thunderbolt 5 wird hauptsächlich in Premium-Segmenten eingesetzt und wird voraussichtlich in den kommenden Jahren auf dem Markt erscheinen.

 

Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Sein Interesse an Technik begann bereits in jungen Jahren, als er zum ersten Mal einen Computer benutzte und sich sofort für dessen Funktionsweise und Möglichkeiten begeisterte. Fragen, Kritik oder Anregungen zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir unter [email protected] Seine Begeisterung für Technologie und seine Fähigkeit, komplexe Konzepte verständlich zu erklären, machen ihn zu einem geschätzten Autor und Experten auf seinem Gebiet.