AppsTechnikTechnik News

Cyberangriff auf AnyDesk: Kundendaten zum Verkauf angeboten

Zuletzt aktualisiert am 4. Februar 2024 von Michael Becker

Das deutsche Unternehmen AnyDesk, bekannt für seine Fernwartungssoftware, wurde kürzlich Opfer eines Cyberangriffs. Trotz der Sicherheitsmaßnahmen von AnyDesk, die darauf ausgelegt sind, keine privaten Schlüssel, Sicherheitstoken oder Passwörter zu speichern, tauchten in einem Forum Daten von AnyDesk-Nutzern zum Verkauf auf. Die Daten von 18.317 Konten wurden für 15.000 US-Dollar angeboten, inklusive Nutzernamen und Passwörtern zum Login in die Weboberfläche von AnyDesk.

Umfang der Datenlecks

Die aufgetauchten Daten beinhalten nicht nur die Zugangsdaten, sondern ermöglichen auch Einblicke in detaillierte Informationen der Kunden. Diese reichen von Lizenzschlüsseln über die Anzahl aktiver Verbindungen bis hin zu Kundendetails wie der mit dem Konto verknüpften E-Mail-Adresse. Solche Informationen sind besonders wertvoll für Angreifer, die diese Daten für weiterführende Angriffe oder Identitätsdiebstahl nutzen könnten.

Siehe auch  Google CEO rät: Das sollten Android-Nutzer nicht machen

Sicherheitsmaßnahmen für Betroffene

Für Kunden von AnyDesk ist es nun essentiell, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu verstärken. Dazu gehört das Ändern des Passworts sowie das Aktivieren der Zwei-Faktor-Authentifizierung, sofern dies noch nicht geschehen ist. Des Weiteren kann die Aktivierung der Whitelist-Funktion zusätzlichen Schutz bieten, indem nur vorher festgelegte Geräte Zugriff auf das Konto erhalten.

Unklare Herkunft der Daten

Es bleibt unklar, ob die zum Verkauf stehenden Daten aus früheren Leaks stammen und spezifisch gegen AnyDesk-Konten abgeglichen wurden. Diese Unsicherheit erhöht das Risiko für Nutzer und unterstreicht die Notwendigkeit, regelmäßig Sicherheitsüberprüfungen durchzuführen und Sicherheitsmaßnahmen zu aktualisieren.

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein leidenschaftlicher Gamer und Technik-Enthusiast, der seine Liebe zu Computerspielen und Technologie in eine erfolgreiche Karriere als Autor auf einer Technikwebsite umgewandelt hat. Schon in jungen Jahren war er fasziniert von Computerspielen und begann bald darauf, sich intensiv mit der Technologie dahinter zu beschäftigen. Seine Liebe zur Technologie und seine Leidenschaft für Computerspiele machen ihn zu einem Experten auf seinem Gebiet und inspirieren andere, sich ebenfalls mit diesen Themen zu beschäftigen.