Technik NewsTechnik

Umstrukturierung bei Microsoft Gaming: 1900 Stellen bedroht

Zuletzt aktualisiert am 25. Januar 2024 von Michael Becker

Microsoft führt bedeutende Veränderungen in seiner Gaming-Sparte durch, die sowohl Entlassungen als auch Führungswechsel bei Activision Blizzard und Xbox umfassen. Diese Maßnahmen betreffen etwa 8 Prozent der gesamten Belegschaft der Microsoft Gaming Division, die rund 22.000 Mitarbeiter umfasst.

Entlassungen bei Activision Blizzard und Xbox

Insgesamt plant Microsoft, 1.900 Mitarbeiter zu entlassen, wobei der Schwerpunkt auf Rollen bei Activision Blizzard liegt. Jedoch werden auch einige Mitarbeiter von Xbox und ZeniMax von den Kürzungen betroffen sein. Diese Entscheidung spiegelt eine bedeutende Umstrukturierung innerhalb des Unternehmens wider, wie aus einem internen Memo von Phil Spencer, CEO von Microsoft Gaming, hervorgeht.

Siehe auch  ChatGPT-4-Turbo: Alle Ankündigungen von OpenAI´s Pressekonferenz

Führungswechsel bei Blizzard

Parallel zu den Entlassungen verlässt Blizzard-Präsident Mike Ybarra das Unternehmen. Ybarra, der zuvor über 20 Jahre bei Microsoft tätig war, hat nach der Übernahme durch Microsoft als Präsident von Blizzard fungiert und entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Diese Information wurde von Matt Booty, Präsident für Spielinhalte und Studios bei Microsoft, in einem internen Memo bestätigt.

Microsoft plant, in der kommenden Woche einen neuen Präsidenten für Blizzard zu ernennen. Ebenfalls verlässt Allen Adham, der Chief Design Officer von Blizzard und einer der Mitbegründer des Unternehmens, die Firma. Laut Booty wird Adham jedoch weiterhin junge Designer in der Branche als Mentor unterstützen.

Auswirkungen auf Projekte

Im Zuge dieser Veränderungen wurde auch Blizzards zuvor angekündigtes Survival-Spiel abgesagt. Booty erwähnte, dass einige der an diesem Projekt beteiligten Mitarbeiter auf mehrere vielversprechende, neue Projekte umverteilt werden, die sich bei Blizzard in der frühen Entwicklungsphase befinden.

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.