GadgetsTechnikTechnik News

Neueste Informationen zum Start des Apple Vision Pro

Zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2024 von Michael Becker

Bei der WWDC 2023 im Juni kündigte Apple offiziell sein ambitioniertes Mixed-Reality-Headset namens Vision Pro an. Ursprünglich war der Start für Januar 2024 geplant, jedoch gab Mark Gurman von Bloomberg an, dass sich der Start bis März 2024 verzögern könnte.

Neuere Berichte deuten jedoch auf eine frühere Veröffentlichung hin. Gerüchten zufolge hat Apple die Überseeproduktion des Headsets erhöht und strebt nun einen Start im Februar 2024 an. Bisher gab es kein konkretes Startdatum, doch nun scheinen neue Informationen vorzuliegen.

Möglicher Starttermin des Apple Vision Pro

Laut dem chinesischen Investoren-Nachrichtendienst Wall Street Insights (via MacRumors) soll das Apple Vision Pro-Headset in der letzten Januarwoche auf den Markt kommen. Zunächst wurden diese Informationen als unsicher eingestuft, da der Nachrichtendienst keine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei Apple-Leaks hat. Dennoch behauptet die Publikation, exklusive Informationen von Quellen erhalten zu haben, dass das Vision Pro am letzten Samstag dieses Monats, dem 27. Januar in den USA, eingeführt wird.

Siehe auch  KI-Innovation in der Formel 1: Effizientere Überwachung der Streckenbegrenzung

Es gibt jedoch eine Zeitverschiebung zu berücksichtigen: Der 27. Januar in China ist ein Freitag, was bedeutet, dass das Apple Vision Pro in den USA am Samstag, dem 27. Januar, starten könnte. Obwohl Apple bisher keine Produkte an einem Samstag auf den Markt gebracht hat, erwiderte Mark Gurman auf den MacRumors-Thread, dass das ursprüngliche iPad an einem Samstag veröffentlicht wurde. Dies lässt die Möglichkeit offen, dass das Apple Vision Pro am Samstag, dem 27. Januar, starten könnte.

Gurman fügt hinzu, dass der 27. Januar das Datum ist, über das in China spekuliert wird, und dass Einzelhandelseinheiten Ende Januar bereit sein werden, mit einem Einzelhandelsstart im Februar. Unabhängig davon ist der Start unmittelbar bevorstehend, und interessierte Käufer müssen nicht bis März 2024 warten, wie zuvor vermutet.

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.