Apps

Integration von HDR in Android 14: Neue Möglichkeiten für Social Media

Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2024 von Michael Becker

Die Integration von HDR-Unterstützung in Apps wie Instagram und Snapchat, erstmals eingeführt im Samsung Galaxy S24, hat in der Welt der mobilen Fotografie für Aufsehen gesorgt. Nun steht eine Erweiterung dieser Fähigkeit für weitere Geräte bevor.

Integration von HDR in CameraX API: Ein Sprung nach vorn für Android 14

Mishaal Rahman, ein bekannter Tippgeber in der Android-Community, berichtet, dass Google daran arbeitet, die Unterstützung für HDR-Bildaufnahmen in die CameraX API zu integrieren. Diese Neuerung ermöglicht es Anwendungen, die CameraX API verwenden, Bilder im neuen JPEG_R-Format zu produzieren. Dieses Format ist speziell für Ultra HDR auf Geräten mit Android 14 ausgelegt.

Siehe auch  Spannende Änderungen für Docs, Sheets und Slides

JPEG_R stellt ein neues JPEG-Dateiformat dar, das eine sogenannte Gain-Map in seinen Metadaten enthält. Diese Innovation ermöglicht es, HDR-Versionen auf HDR-Displays und SDR-Versionen auf SDR-Displays darzustellen.

Potenzial für soziale Medien und Drittanbieter-Apps

Diese bevorstehende Änderung eröffnet sozialen Medien wie Instagram, Snapchat und TikTok sowie Drittanbieter-Kamera-Apps neue Möglichkeiten, HDR-Unterstützung zu integrieren. Benutzer können Inhalte mit höherer Qualität und verbesserter visueller Attraktivität hochladen.

Siehe auch  Google Telefon-App: "Nearby Places Search"-Funktion wird eingestellt

Unterschied zwischen SDR und HDR

SDR (Standard Dynamic Range) und HDR (High Dynamic Range) sind unterschiedliche Technologien zur Darstellung von Bildinhalten. SDR ist der ältere und häufiger verwendete Standard, während HDR eine neuere Technologie ist, die zunehmend an Beliebtheit gewinnt.

HDR überwindet die Beschränkungen von SDR, indem es ein breiteres Spektrum an Farben und Helligkeit bietet. Dies ermöglicht es HDR-Bildern, realistischer und immersiver zu erscheinen, mit mehr Details in sowohl dunklen als auch hellen Bereichen.

Obwohl noch unklar ist, ob diese Funktion universell auf allen Smartphones mit HDR-Bildschirmen unterstützt wird, deutet sie auf einen vielversprechenden Schritt in Richtung einer weit verbreiteten Verfügbarkeit hin.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Siehe auch  WhatsApp plant neues Favoriten-Feature

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.