TechnikTechnik News

Google: Sammelklage in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar !

Zuletzt aktualisiert am 17. Januar 2024 von Michael Becker

Google steht kurz vor der Beilegung einer Sammelklage in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar, die im Zusammenhang mit dem Inkognito-Modus seines Chrome-Browsers steht. Die Klage wirft dem Unternehmen vor, trotz aktiviertem Inkognito-Modus Nutzerdaten gesammelt zu haben. Als Reaktion darauf überarbeitet Google nun die Benachrichtigung, die beim Starten des Inkognito-Modus erscheint, um klarzustellen, dass persönliche Daten weiterhin von Google und anderen gesammelt werden können.

Die neue Offenlegung im Inkognito-Modus

In der Beta-Version von Chrome Canary wurden Änderungen am ersten Absatz des Inkognito-Modus-Disclaimers vorgenommen. Die aktuelle Version beginnt mit “You’ve Gone Incognito. Now you can browse privately, and other people who use this device won’t see your activity. However, downloads, bookmarks, and reading list items will be saved.” Die überarbeitete Version lautet nun: “You’ve Gone Incognito. Others who use this device won’t see your activity so you can browse more privately. This won’t change how data is collected by websites you visit and the services they use, including Google. Downloads, bookmarks, and reading list items will be saved.

Siehe auch  MediaTek Dimensity 9300 SoC: Ein überhitzter Chip mit einzigartiger Konfiguration?

Wichtige Änderungen im Detail

Die Neuerung liegt im zusätzlichen Hinweis, dass das Aktivieren des Inkognito-Modus nicht verhindert, dass Daten von besuchten Websites und deren Diensten, einschließlich Google, gesammelt werden. Diese Klarstellung ist eine bemerkenswerte Zulassung seitens Google, die in der aktuellen Version des Disclaimers noch fehlt.

Hintergrund der Änderung

Die Klage, die Google zur Zahlung von 5 Milliarden US-Dollar veranlasst hat, beschuldigte das Unternehmen, Nutzer auch im Inkognito-Modus über Analytics, Cookies und andere Werkzeuge zu verfolgen. Durch die explizite Erklärung dieser Tatsache in der neuen Disclaimer-Version möchte Google nun offenbar größere Transparenz schaffen.

Aktivierung des Inkognito-Modus

Um den Inkognito-Modus zu aktivieren, tippen Nutzer in der Chrome-App auf das Drei-Punkte-Symbol (bei Android) oben rechts auf dem Bildschirm oder auf das Profilsymbol (bei iOS) auf der rechten Seite des Suchfeldes und wählen dann “Neuer Inkognito-Tab”. Nach der Nutzung kann der Modus wieder deaktiviert werden.

Siehe auch  OPPO PJU110 / PJS110: Was wir bisher wissen und warum Sie gespannt sein sollten
Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein leidenschaftlicher Gamer und Technik-Enthusiast, der seine Liebe zu Computerspielen und Technologie in eine erfolgreiche Karriere als Autor auf einer Technikwebsite umgewandelt hat. Schon in jungen Jahren war er fasziniert von Computerspielen und begann bald darauf, sich intensiv mit der Technologie dahinter zu beschäftigen. Seine Liebe zur Technologie und seine Leidenschaft für Computerspiele machen ihn zu einem Experten auf seinem Gebiet und inspirieren andere, sich ebenfalls mit diesen Themen zu beschäftigen.