HandysTechnikTechnik News

OnePlus erweitert Nord Serie mit dem N30 SE

Zuletzt aktualisiert am 17. Januar 2024 von Marina Meier

Letztes Jahr präsentierte OnePlus sein Mittelklassemodell, das OnePlus Nord N30 5G, zu einem Preis unter 300 US-Dollar (ca. 270 Euro). Jetzt gibt es Hinweise darauf, dass OnePlus ein weiteres Smartphone in seiner Nord N-Serie einführen wird. Laut Berichten von MySmartPrice wurde das OnePlus Nord N30 SE auf der Geekbench-Benchmark-Datenbank gesichtet.

Leistungsstarker Prozessor und Erschwinglichkeit: MediaTek Dimensity 6020

Das Nord N30 SE wird voraussichtlich einen Octa-Core-Prozessor haben, aufgeteilt in einen 2+6-Core-Aufbau. Die beiden leistungsstarken Kerne laufen mit 2,20 GHz, während die effizienteren Kerne mit 2,0 GHz arbeiten. Dies deutet darauf hin, dass das Smartphone mit einem MediaTek Dimensity 6020 ausgestattet sein könnte. Dieser Chip bietet solide Leistung für anspruchsvolle Aufgaben und ist dabei kostengünstiger als der im Nord N30 5G verwendete Snapdragon 695.

Siehe auch  Überraschende Entdeckung: ChatGPT gibt längere Antworten dank "Trinkgeld"

Erschwinglichkeit im Fokus: Preis und Speicher

Mit dem MediaTek Dimensity 6020 als Herzstück dürfte das Nord N30 SE erschwinglich sein. Smartphones mit diesem Chip starten normalerweise bei etwa 200 US-Dollar (ca. 180 Euro) oder sogar weniger. Die Geekbench-Liste zeigt, dass das N30 SE mit 4 GB RAM ausgestattet ist, im Vergleich zu den 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz des Nord N30 5G.

Betriebssystem und Akkuleistung: Android 13 und 4880mAh Akku

Überraschenderweise wird das Nord N30 SE laut Geekbench mit Android 13 ausgeliefert, nicht mit dem neuesten Android 14. Doch die Details aus der TDRA-Liste bestätigen einen beachtlichen 4880mAh Akku und die Unterstützung schneller 33W-Ladung.

Fazit: OnePlus Nord N30 SE – Ein Budget-Performer

Für preisbewusste Nutzer, die ein Smartphone für alltägliche Aufgaben suchen, könnte das OnePlus Nord N30 SE eine interessante Option sein. Die geleakten Spezifikationen deuten auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Preis hin, wobei das Gerät voraussichtlich in der erschwinglichen Preisspanne von rund 200 US-Dollar (ca. 180 Euro) oder weniger liegen wird.

Autor

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina schreibt seit einigen Jahren für Elektronik Informationen. Am liebsten berichtet sie über die Bereiche Handys und Tablets.