Technik News

Studie: Trotz gesundheitlicher Bedenken – viele Jugendliche “fast konstant” auf Social Media unterwegs

Zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2023 von Luca Koch

In einer Welt, die zunehmend von sozialen Medien dominiert wird, hat eine neue Umfrage des Pew Research Centers ergeben, dass Jugendliche trotz wachsender Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, weiterhin intensiv soziale Plattformen nutzen. Etwa die Hälfte der befragten Jugendlichen beschrieb ihre Nutzung als “fast konstant”.

Die Online-Umfrage, die diesen Herbst unter 1.453 US-amerikanischen Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren durchgeführt wurde, fand nur Monate nach der Warnung des US Surgeon General Vivek Murthy statt, in der hervorgehoben wurde, dass soziale Medien ein “tiefgreifendes Risiko” für die Gesundheit junger Menschen darstellen können.

Veränderte Nutzungsmuster? Fehlanzeige!

Interessanterweise stellte das Pew Research Center fest, dass sich die Nutzung von Websites und Apps durch Jugendliche seit dem Frühjahr 2022, dem Zeitpunkt der letzten Umfrage zu ihren Social-Media-Gewohnheiten, kaum verändert hat. Obwohl die Umfrage nicht direkt erfragte, wie sich die Jugendlichen über ihre Nutzung fühlen oder ob diese ihre psychische Gesundheit beeinflusst, liefert sie dennoch wichtige Einblicke.

Siehe auch  Kostenlose Vodafone-Glasfaseranschlüsse in Mietwohnungen

Dr. Laura Erickson-Schroth, Chief Medical Officer der Jed Foundation (JED), die die Ergebnisse nicht vor der Veröffentlichung überprüfte, betonte die Bedeutung sozialer Medien für Jugendliche. Sie sind Orte, an denen junge Menschen Gemeinschaften aufbauen, Interessen entwickeln, Nachrichten erfahren, Gesundheitsinformationen finden, ihre Identität erforschen und sich von Stressfaktoren ablenken können.

Beliebtheit und Unterschiede in der Nutzung

Hinsichtlich der Beliebtheit einzelner Plattformen zeigt die Umfrage deutliche Präferenzen auf. Etwa 90% der Teilnehmer nutzen regelmäßig YouTube, während etwa zwei Drittel TikTok, Snapchat und Instagram verwenden. Diese Zahl steigt auf etwa 70% bei 15- bis 17-Jährigen. Die Nutzung von Facebook und X/Twitter ist im letzten Jahrzehnt deutlich zurückgegangen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Drittel der Jugendlichen mindestens eine der fünf Plattformen “fast konstant” nutzt, was die tief verwurzelte Rolle sozialer Medien im Leben der heutigen Jugend unterstreicht.

Siehe auch  Deutsche Telekom: Starke Performance in 2023 mit Ausblick auf weiteren Erfolg

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.