HandysTechnikTechnik News

Samsung Galaxy S24-Serie: Exynos und Snapdragon Varianten

Zuletzt aktualisiert am 8. Januar 2024 von Michael Becker

Samsung hat letztes Jahr viele Anhänger begeistert, indem in allen Galaxy-Flaggschiffmodellen Qualcomm Snapdragon-Chips eingesetzt wurden. Diese Freude könnte jedoch nur von kurzer Dauer sein. Für das kommende Jahr plant Samsung, für die meisten Länder weltweit wieder auf seine hauseigenen Exynos-Chipsätze zurückzugreifen. Dies gilt zumindest für die Basismodelle und die Plus-Modelle der Galaxy S24-Serie.

Gerüchte um die S24+ Snapdragon-Version

Es gab kürzlich Gerüchte, dass Samsung die Snapdragon-Version des S24+ in mehr Ländern als erwartet einführen könnte. Jedoch gibt es keine konkreten Belege, die diese Vermutungen stützen. Außer in den USA, Kanada, Japan und China werden voraussichtlich alle Märkte den Galaxy S24 und Galaxy S24+ mit dem Exynos 2400 Chipsatz erhalten.

Siehe auch  Apple eröffnet den App Store für Spielstreaming-Dienste

Galaxy S24 Ultra: Einheitlicher Einsatz des Snapdragon 8 Gen 3

Das Galaxy S24 Ultra wird als einziges Modell der Serie durchgängig mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3-Chip ausgestattet sein, unabhängig vom Kaufort. Entgegen einiger Gerüchte, dass in einigen Märkten eine etwas schnellere Version des Snapdragon 8 Gen 3 zum Einsatz kommen könnte, deuten jüngste Benchmark-Tests darauf hin, dass alle Galaxy S24 Ultra-Modelle mit der besten Version des neuesten Snapdragon-Chips ausgestattet sein werden. Während der Galaxy-exklusive Variant eine Taktung von bis zu 3,4 GHz aufweisen kann, wird der Standard Snapdragon 8 Gen 3 mit einer Taktung von 3,3 GHz für die Modelle Galaxy S24 und Galaxy S24+ verwendet.

Spezifikationen und Verfügbarkeit

Die Basis- und Plus-Modelle werden standardmäßig mit 8 GB RAM ausgestattet sein, wobei das Plus-Modell dieses Jahr auch eine Variante mit 12 GB RAM bieten wird. Die offizielle Vorstellung der Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra-Modelle ist für den 17. Januar auf dem Samsung Unpacked Event in San Jose, Kalifornien, geplant. Der Verkaufsstart könnte noch vor Ende des Monats erfolgen.

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.