Künstliche IntelligenzTechnik News

OpenAI führt Wasserzeichen für DALL-E 3 Bilder ein

Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2024 von Luca Koch

OpenAI hat bekannt gegeben, dass der Bildgenerator DALL-E 3 zukünftig Wasserzeichen in die Bildmetadaten einbetten wird, um die Einhaltung der Standards der Coalition for Content Provenance and Authenticity (C2PA) zu gewährleisten. Diese Initiative ist Teil einer branchenweiten Bewegung zur Verbesserung der Nachweisbarkeit digitaler Inhalte.

Sichtbare und unsichtbare Wasserzeichen

Die Wasserzeichen beinhalten unsichtbare Metadaten und ein sichtbares CR-Symbol, das in der oberen linken Ecke jedes generierten Bildes angezeigt wird. Nutzer können die Herkunft der Bilder über spezielle Websites wie Content Credentials Verify überprüfen. Diese Funktion wird ab dem 12. Februar auch für mobile Nutzer verfügbar sein.

Siehe auch  Apple Vision Pro Feature: Gastzugang für Freunde und Familie

Vertrauenswürdigkeit und Herausforderungen

Obwohl das Hinzufügen von Wasserzeichen die Bildgröße leicht erhöht, beeinträchtigt es nicht die Qualität oder die Geschwindigkeit der Bildgenerierung. OpenAI und andere Mitglieder der C2PA, darunter Adobe und Microsoft, zielen darauf ab, die Erkennung von KI-generiertem Content zu vereinfachen. Jedoch warnt OpenAI, dass Metadaten von Social-Media-Plattformen häufig entfernt werden, was die Effektivität dieser Maßnahme einschränken könnte. Trotz dieser Herausforderungen sieht OpenAI die Einführung von Wasserzeichen als wichtigen Schritt zur Steigerung der Vertrauenswürdigkeit digitaler Informationen an.

Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Fernseher spezialisiert. In diesem Bereich verfügt er über umfassende Erfahrung und ein tiefes Verständnis für die technischen Details und neuesten Entwicklungen. Luca Koch legt großen Wert darauf, immer auf dem neuesten Stand der Technologie zu sein, um seinen Lesern stets aktuelle und fundierte Informationen zu liefern.