AppsKünstliche IntelligenzTechnik News

Microsoft führt KI-Fotobearbeitungstool “Generative Erase” ein

Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2024 von Luca Koch

Microsoft stellt eine bahnbrechende Funktion vor: “Generative erase”. Diese erlaubt es, unerwünschte Elemente aus Fotos zu entfernen – eine Technologie, die bisher Smartphones vorbehalten war. Durch die Integration in die Windows Fotos-App wird diese fortschrittliche Bildbearbeitung nun einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

KI-gestützte Bildmanipulation für alle

“Generative erase” nutzt künstliche Intelligenz, um spezifische Objekte aus dem Bildhintergrund zu eliminieren. Dies ermöglicht eine nie dagewesene Nachbearbeitungsfreiheit direkt auf dem PC, ohne die Notwendigkeit spezieller Hardware. Das Update, das auch eine Hintergrundentfernungs-Funktion beinhaltet, wird sowohl für Windows 11 als auch für Windows 10 und Arm64-Geräte verfügbar sein.

Siehe auch  Google Messages wird schöner: Emojis und weitere Neuerungen

Exklusiv für Windows Insider

Diese innovative Funktion wird zuerst Windows Insidern angeboten. Nutzer sollten ihre App auf die neueste Version aktualisieren, um Zugang zu erhalten. Obwohl unklar bleibt, ob bearbeitete Fotos mit Metadaten gekennzeichnet werden, markiert “Generative erase” einen signifikanten Fortschritt in der digitalen Fotobearbeitung und der KI-Integration in Betriebssysteme.

Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Fernseher spezialisiert. In diesem Bereich verfügt er über umfassende Erfahrung und ein tiefes Verständnis für die technischen Details und neuesten Entwicklungen. Luca Koch legt großen Wert darauf, immer auf dem neuesten Stand der Technologie zu sein, um seinen Lesern stets aktuelle und fundierte Informationen zu liefern.