HandysTechnik News

Xiaomi 13T-Serie in bestimmten Märkten ohne Leica-Branding erhältlich

Zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2023 von Lars Weidmann

Bei der Ankündigung der Xiaomi 13T und 13T Pro betonte das Unternehmen besonders die von Leica abgestimmten Kameras. Allerdings wird in einigen Märkten – darunter Chile und Nigeria – auf das Leica-Branding und spezielle Kameramodi verzichtet. Unserem Leser ist aufgefallen, dass die besonderen Leica-Funktionen nicht nur bei den Linsen liegen, sondern auch einige softwarebezogene Funktionen beinhalten. Zum Beispiel bietet die Standard-Kamera-App zwei Hauptaufnahmestile an – Leica Vibrant und Leica Authentic, die auch in den höherwertigen Modellen Xiaomi 13, 13 Pro und 13 Ultra zu finden sind. Es gibt auch diverse Optimierungen im Porträtmodus.

Man könnte annehmen, dass der Verzicht auf Leica-Funktionen die Preise der Handys in den genannten Ländern senken würde. Doch eine kurze Marktforschung hat ergeben, dass beide Geräte zum gleichen Preis wie ihre Leica-fähigen Gegenstücke in Europa verkauft werden. Der Xiaomi 13T kostet etwas mehr als 600 Euro, während der 13T Pro in Chile und Nigeria für rund 800 Euro erhältlich ist.

Siehe auch  Humane Ai Pin: Künstliche Intelligenz zum Anfassen

Der Grund für diese Entscheidung bleibt unklar. Es könnten Markteinschränkungen vorliegen oder eine Klausel im Xiaomi-Leica-Vertrag, die es Xiaomi untersagt, in einigen Märkten Leica-markierte Produkte herauszubringen. Es bleibt zu hoffen, dass Xiaomi eine Erklärung dazu abgibt.

Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Sein Interesse an Technik begann bereits in jungen Jahren, als er zum ersten Mal einen Computer benutzte und sich sofort für dessen Funktionsweise und Möglichkeiten begeisterte. Fragen, Kritik oder Anregungen zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir unter [email protected] Seine Begeisterung für Technologie und seine Fähigkeit, komplexe Konzepte verständlich zu erklären, machen ihn zu einem geschätzten Autor und Experten auf seinem Gebiet.