Technik News

Vorsicht vor “Quishing”: So schützt man sich vor QR-Code-Hacks

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2023 von Luca Koch

In der Welt der digitalen Kommunikation müssen wir uns nicht nur vor E-Mail-Phishing hüten, sondern auch vor einer neueren Form des Betrugs: dem Quishing. Quishing, eine Wortneuschöpfung aus „QR-Code“ und „Phishing“, bezeichnet eine Methode, bei der Betrüger QR-Codes verwenden, um an persönliche Daten zu gelangen.

QR-Codes: Nützlich, aber gefährlich

QR-Codes sind uns allen bekannt: Sie sind jene schwarz-weißen Quadrate, die, wenn sie mit einem Smartphone gescannt werden, oft auf Websites, Textnachrichten oder App-Listen verweisen. Doch genau hier liegt das Risiko. QR-Codes können genauso leicht auf betrügerische Websites führen wie auf legitime. Das Problem ist, dass man vor dem Scannen eines QR-Codes oft nicht weiß, ob die damit verlinkte Website sicher ist.

Siehe auch  Weltweiter Smartphone-Markt zeigt Anzeichen einer Erholung

Wie funktionieren QR-Code-Hacks?

Die Erstellung eines QR-Codes ist einfach und erfordert keine speziellen Kenntnisse. Betrüger können in wenigen Minuten einen QR-Code generieren, der auf eine für bösartige Zwecke erstellte Website verweist. Diese QR-Codes können überall platziert werden: an Wänden, in E-Mails oder auf Dokumenten. Die Ziele dieser Websites sind stets dieselben: Sie verleiten dazu, Software herunterzuladen, die die Sicherheit Ihrer Konten oder Geräte gefährdet, oder dazu, Anmeldeinformationen einzugeben, die dann direkt an die Hacker weitergeleitet werden.

Wie man sich vor QR-Code-Hacks schützt

Die Sicherheitsvorkehrungen, die Sie bereits treffen sollten, sind dieselben, die Sie auch vor QR-Code-Hacks schützen. Seien Sie misstrauisch gegenüber QR-Codes, deren Herkunft Sie nicht kennen. Dies gilt insbesondere für QR-Codes, die in verdächtigen E-Mails oder auf nicht verifizierbaren Websites erscheinen. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle Ihre Konten und halten Sie Ihre Software stets auf dem neuesten Stand, um von integrierten Schutzmechanismen gegen betrügerische Links zu profitieren.

Siehe auch  Neuer Leak: Samsung 24 Ultra doch nicht mit 16GB RAM Version

In einer Zeit, in der digitale Bedrohungen immer vielfältiger werden, ist es wichtig, wachsam zu bleiben und die besten Praktiken der Cybersicherheit zu befolgen. Quishing mag eine neuere Bedrohung sein, aber indem wir informiert bleiben und vorsichtig handeln, können wir uns und unsere Daten schützen.

Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Fernseher spezialisiert. In diesem Bereich verfügt er über umfassende Erfahrung und ein tiefes Verständnis für die technischen Details und neuesten Entwicklungen. Luca Koch legt großen Wert darauf, immer auf dem neuesten Stand der Technologie zu sein, um seinen Lesern stets aktuelle und fundierte Informationen zu liefern.