Künstliche IntelligenzTechnik News

Reka: Der neue Herausforderer von ChatGPT und Google Gemini

Zuletzt aktualisiert am 14. Februar 2024 von Luca Koch

Das Start-up Reka aus Singapur tritt mit seinem KI-Projekt gegen Größen wie Google Gemini und ChatGPT an. Angeführt von Wissenschaftler Yi Tay, entwickelt das Unternehmen Reka Flash, ein Sprachmodell, das in über 32 Sprachen trainiert ist und mit 21 Milliarden Parametern besticht. Dieses ambitionierte Modell positioniert sich als direkter Konkurrent zu den etablierten AI-Größen.

Ein frischer Konkurrent im KI-Sektor

Reka präsentiert neben Reka Flash das kompaktere Modell Reka Edge für Endgeräte-Nutzung mit 7 Milliarden Parametern. Trotz der kleineren Parameterzahl im Vergleich zu Google und OpenAI, bietet Reka Vorteile für spezifische Anwendungen, ähnlich Googles “Gemini Nano”.

Siehe auch  WhatsApp bringt neue Funktion für Teilen von Dateien

Yasa: Ein intuitiver Chatbot

Die Beta-Version von Yasa überzeugt durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und multilinguale Fähigkeiten. Besonders beeindruckend sind Yasas Übersetzungsleistungen zwischen 28 Sprachen, die durch Genauigkeit und detaillierte Erklärungen hervorstechen. Trotz der Mehrsprachigkeit zeigt sich bei der Aktualität von Informationen Verbesserungsbedarf, ähnlich wie bei anderen KI-Chatbots.

Fazit: Ein vielversprechender Neuling

Mit Fokus auf Mehrsprachigkeit und Benutzererfahrung könnte Reka sich als wertvolle Ergänzung im KI-Chatbot-Markt etablieren. Die ersten Rückmeldungen zu Reka und Yasa sind vielversprechend, und es bleibt abzuwarten, wie sich das Unternehmen gegen die etablierten Konkurrenten durchsetzen wird.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  Pixel 8a: Neue Funktion entdeckt - Bildschirmausgabe über USB-C
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.