HandysTechnikTechnik News

Android 15 (One UI 7) Update: Diese Geräte könnten es erhalten

Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2024 von Michael Becker

Google hat die Entwicklergemeinde und Android-Nutzer gleichermaßen mit der Veröffentlichung der ersten Entwicklervorschau von Android 15 am 17. Februar in Aufregung versetzt. Dies markiert den Beginn einer neuen Ära für das Betriebssystem, mit Verbesserungen und Features, die in den kommenden Monaten enthüllt werden.

Samsungs Weg zu Android 15 (One UI 7)

Samsung-Nutzer, besonders diejenigen mit Galaxy Smartphones und Tablets, sind natürlich neugierig, ob und wann ihre Geräte das Update auf Android 15 erhalten werden. Google plant, die Arbeiten an Android 15 bis Juli abzuschließen. Samsung wird voraussichtlich einige Monate zusätzlich benötigen, um das Betriebssystem mit der nächsten Version seiner Benutzeroberfläche, One UI 7, zu integrieren.

Siehe auch  Dein Handy hört dir nicht zu: Mythen und Wahrheiten über Spracherkennung

Erwartungen und mögliche Geräte

Basierend auf vorherigen Update-Zyklen und Samsungs Update-Richtlinien werden wahrscheinlich die neuesten Modelle der Galaxy S-, Z-, A- und Tab-Serien das Update auf Android 15 (One UI 7) erhalten. Dazu gehören in der Regel Geräte, die mit Android 13 gestartet sind oder die für vier Jahre OS-Upgrades qualifiziert sind. Die offizielle Liste der unterstützten Geräte wird jedoch erst nach der Veröffentlichung von Android 15 und One UI 7 bekannt gegeben. Man kann davon ausgehen, dass folgende Geräte das Update erhalten werden:

  • Galaxy S Serie
    • Galaxy S24 Ultra
    • Galaxy S24+
    • Galaxy S24
    • Galaxy S23 Ultra
    • Galaxy S23+
    • Galaxy S23
    • Galaxy S23 FE
    • Galaxy S22 Ultra
    • Galaxy S22+
    • Galaxy S22
    • Galaxy S21 FE
    • Galaxy S21 Ultra
    • Galaxy S21+
    • Galaxy S21

    Galaxy Z Serie

    • Galaxy Z Fold 6
    • Galaxy Z Fold 5
    • Galaxy Z Flip 6
    • Galaxy Z Flip 5
    • Galaxy Z Fold 4
    • Galaxy Z Flip 4
    • Galaxy Z Fold 3
    • Galaxy Z Flip 3

    Galaxy A Serie

    • Galaxy A73
    • Galaxy A72
    • Galaxy A54
    • Galaxy A53
    • Galaxy A34
    • Galaxy A33
    • Galaxy A25
    • Galaxy A24
    • Galaxy A23
    • Galaxy A15 (LTE+5G)
    • Galaxy A14 (LTE+5G)

    Galaxy Tab Serie

    • Galaxy Tab S9 FE+
    • Galaxy Tab S9 FE
    • Galaxy Tab S9 Ultra (Wi-Fi/5G)
    • Galaxy Tab S9+ (Wi-Fi/5G)
    • Galaxy Tab S9 (Wi-Fi/5G)
    • Galaxy Tab S8 Ultra (Wi-Fi/5G)
    • Galaxy Tab S8+ (Wi-Fi/5G)
    • Galaxy Tab S8 (Wi-Fi/5G)

    Galaxy F Serie

    • Galaxy F54
    • Galaxy F34
    • Galaxy F15

    Galaxy M Serie

    • Galaxy M54
    • Galaxy M34
    • Galaxy M53
    • Galaxy M33
    • Galaxy M15
Siehe auch  Neue Aktionstaste für iPhone 16: Was ändert sich?

Auswahlkriterien für das Update

Samsung hat sich verpflichtet, fast allen seinen Android-Geräten mindestens zwei große Betriebssystem-Upgrades zu bieten. Geräte, die mit Android 13 gestartet wurden, sind daher für das Update auf Android 15 gesetzt. Flaggschiffe und Mittelklasse-Telefone, die für vier Jahre OS-Upgrades qualifiziert sind, werden ebenfalls berücksichtigt.

 

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein leidenschaftlicher Gamer und Technik-Enthusiast, der seine Liebe zu Computerspielen und Technologie in eine erfolgreiche Karriere als Autor auf einer Technikwebsite umgewandelt hat. Schon in jungen Jahren war er fasziniert von Computerspielen und begann bald darauf, sich intensiv mit der Technologie dahinter zu beschäftigen. Seine Liebe zur Technologie und seine Leidenschaft für Computerspiele machen ihn zu einem Experten auf seinem Gebiet und inspirieren andere, sich ebenfalls mit diesen Themen zu beschäftigen.