Technik News

Die Skandal-Krypto-Börse FTX könnte vor einer Rückkehr stehen

Zuletzt aktualisiert am 9. November 2023 von Luca Koch

Die Welt der Kryptowährungen ist ständig in Bewegung, und aktuell sorgt die FTX Group für Schlagzeilen. Die Preise für FTX Group Ansprüche haben in den letzten Tagen erheblich zugelegt, da das Unternehmen fortgeschrittene Gespräche mit potenziellen Bietern führt, um seine stillgelegte Krypto-Börse wiederzubeleben. Was steckt hinter dieser Entwicklung und welche Auswirkungen hat sie auf die Welt der Kryptowährungen?

Anstieg der Ansprüche

Cherokee Acquisition, ein Unternehmen, das sich auf die Vermittlung von Insolvenzansprüchen spezialisiert hat, berichtete kürzlich von einem deutlichen Anstieg der Preise für FTX Group Ansprüche. Die Angebote bewegen sich derzeit zwischen 50 und 53 Cent pro Dollar, was im Vergleich zur Spanne von 40 bis 45 Cent vor nur einer Woche eine erhebliche Steigerung darstellt. Diese Entwicklung hat die Aufmerksamkeit großer Investoren auf sich gezogen, die aktiv FTX Ansprüche kaufen und verkaufen. Interessanterweise umfassen diese Ansprüche verschiedene Rechte, darunter Zugang zu FTX-Konten und Schadensersatz aus aufgegebenen Verträgen.

Siehe auch  Windows 11 Copilot: Microsoft führt neue Funktionen für KI-Assistent ein

Wiederbelebungsverhandlungen im Gange

Die gestiegene Investorennachfrage folgt auf eine kürzliche Aussage von Kevin M. Cofsky, dem Investmentbanker von FTX, in der er die aktive Beteiligung des Unternehmens an Gesprächen mit verschiedenen Parteien erwähnte. Dabei wurden verschiedene strategische Optionen in Betracht gezogen. Cofsky gab jedoch keine Details zu den Bietern preis.

Die diskutierten Optionen umfassen den potenziellen Verkauf der gesamten Börse, die Zusammenarbeit mit externen Unternehmen zur Wiederbelebung der Börse oder die selbstinitiierte Wiedereröffnung. Im Juni erklärte John Ray, der Restrukturierungschef von FTX, dass das Unternehmen “den Prozess begonnen hat, interessierte Parteien für die Wiederbelebung der FTX.com-Börse zu gewinnen”. Ende Juli wurde ein Entwurf für einen Plan vorgelegt, der einen möglichen Weg für Gruppen von Anspruchsberechtigten aufzeigt, die stillgelegte Börse durch strategische Zusammenarbeit mit externen Investoren wiederzubeleben.

Siehe auch  Google leakt Details zum Samsung Galaxy A35

Eine kürzlich veröffentlichte Gerichtsdokumentation zeigt zudem, dass FTX etwa 7,3 Milliarden Dollar erfolgreich wiedererlangt hat, was die Hoffnung auf eine mögliche Wiederbelebung weiter anheizt.

Unterschiedliche Meinungen

Trotz des Optimismus gibt es in der Kryptowährungsbranche auch skeptische Stimmen. Jesse Powell, Mitbegründer von Kraken, äußerte Bedenken und sagte, dass “FTX 2.0 schlechter wäre als ein Neustart”, aufgrund des Mangels an einem Team, Technologie, Lizenzen und des ramponierten Rufs der Marke. Er schlug vor, dass der Treuhänder die Domain und das Markenzeichen einfach an den Höchstbietenden versteigern sollte.

Der Niedergang von FTX im vergangenen November war geprägt von der Rücktritt von Mitbegründer Sam Bankman-Fried von seiner Position als CEO. Dieser Schritt erfolgte, als das Unternehmen mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, was letztendlich zur Einstellung des Handels führte.

Siehe auch  Neue Maßnahmen gegen Spam: X plant Gebühren für neue Nutzer

Sam Bankman-Fried steht derzeit rechtlichen Schritten in New York gegenüber, da ihm vorgeworfen wird, FTX-Kundengelder in Almeda Research, eine andere von ihm kontrollierte Einheit, umgeleitet zu haben. Angeblich wurden diese Gelder für riskante Investitionen, politische Spenden und luxuriöse Immobilienkäufe verwendet.

Während die Verhandlungen voranschreiten, wurden FTX-Gläubiger vor “Priority Withdrawal” Phishing-Betrügereien und betrügerischen E-Mails gewarnt, bei denen Betrüger Personen unter dem Vorwand, die Rückzahlung ihrer Gelder zu beschleunigen, zur Preisgabe sensibler Informationen verleiten.

Die Zukunft von FTX bleibt spannend und wir werden die Entwicklungen in der Welt der Technologie und Kryptowährungen weiterhin genau verfolgen. Bleiben Sie dran, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.