HandysTechnikTechnik News

Apple startet Design von 2nm-Chips für zukünftige iPhone-Modelle

Zuletzt aktualisiert am 29. Februar 2024 von Marina Meier

Apple, das Unternehmen hinter dem iPhone, arbeitet an etwas ganz Großem: Chips, die noch kleiner und leistungsfähiger sind als alles, was wir bisher gesehen haben. Diese neuen Chips sollen mit einer Technologie gebaut werden, die nur 2 Nanometer (nm) groß ist. Das ist so winzig, dass man es sich kaum vorstellen kann. Die Information wurde auf verschiedenen Websites und sozialen Medien geteilt.

Warum kleinere Chips wichtig sind

Je kleiner die Chips in unseren Smartphones sind, desto besser können sie arbeiten. Sie werden schneller und verbrauchen weniger Strom. Das bedeutet, dass zukünftige iPhones mit diesen neuen 2nm-Chips noch leistungsfähiger sein könnten und dabei sogar länger mit einer Akkuladung auskommen. Im Moment sind die neuesten iPhones mit 3nm-Chips ausgestattet, die schon ziemlich gut sind, aber Apple will noch einen Schritt weitergehen.

Siehe auch  Klimawandel bedroht Deutschlands Wälder: Umweltschutz mit 5G und KI

Was kommt als Nächstes?

Apple plant, später dieses Jahr neue iPhone-Modelle herauszubringen, die alle mit 3nm-Chips ausgestattet sind. Aber die wirkliche Aufregung beginnt im Jahr 2025. Dann will Apple die ersten 2nm-Chips einführen. Diese Chips sollen nicht nur schneller sein, sondern auch weniger Energie verbrauchen.

Eine besondere Technologie

Um diese winzigen 2nm-Chips zu bauen, verwendet Apple eine neue Technik, die “Gate-All-Around” (GAA) genannt wird. Diese Technik macht die Chips noch effizienter und leistungsfähiger. Apple ist oft der erste, der solche neuen Technologien einsetzt, weil sie eng mit dem Hersteller TSMC zusammenarbeiten, der diese Chips baut.

Zusammenfassung

Apple arbeitet an der Zukunft der iPhone-Chips mit einer Technologie, die kleiner und leistungsfähiger ist als je zuvor. Diese neuen 2nm-Chips könnten die Art und Weise, wie wir unsere Smartphones nutzen, revolutionieren, indem sie schneller arbeiten und dabei weniger Energie verbrauchen. Wir können gespannt sein, was die Zukunft bringt.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.