AppsTechnik News

Zoom beendet Unterstützung für ältere iOS-Versionen

Zuletzt aktualisiert am 28. Februar 2024 von Marina Meier

Zoom hat kürzlich angekündigt, dass bestimmte ältere Versionen des iOS-Betriebssystems ab dem nächsten Monat nicht mehr unterstützt werden. Dies betrifft Geräte, die noch mit iOS 11 oder 12 laufen. Die Entscheidung wurde nach der Veröffentlichung eines Updates bekanntgegeben, das neue Funktionen und Verbesserungen mit sich bringt. Nutzer mit Geräten, die bereits auf iOS 13 oder neuer aktualisiert wurden, sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Was ist neu bei Zoom?

Das Update von Zoom führt spannende Neuerungen ein, darunter einen Modus, der es ermöglicht, alle Bildschirme gleichzeitig anzuzeigen, und eine automatische Weiterleitung in und aus dem Wartezimmer. Außerdem verbessert das Update die Nutzungserfahrung im Team-Chat mit einer neuen Benutzeroberfläche und erweitert die Funktionen für Mail und Kalender.

Siehe auch  YouTube Music App demnächst auf mehr Geräten verfügbar

Schutz sensibler Daten

Ein weiteres wichtiges Feature des Updates ist der verbesserte Datenschutz während eines Anrufs. Zoom kann nun sensitive Informationen verbergen, indem es beispielsweise Eingaben auf der Tastatur verschleiert. Auch werden Nutzer bei technischen Problemen, wie etwa Lautsprecherdefekten, durch eine Meldung informiert.

Fazit

Die Einstellung des Supports für ältere iOS-Versionen ist ein wichtiger Schritt für Zoom, um die Sicherheit und Effizienz der App zu gewährleisten. Nutzer älterer Geräte sollten daher über ein Update ihres Betriebssystems nachdenken, um weiterhin Zugang zu den neuesten Funktionen und Verbesserungen von Zoom zu haben.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.