AppsNews

Twitch führt neue Filteroptionen für Streams mit expliziten Inhalten ein

Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2024 von Luca Koch

Twitch hat seine Filterfunktionen überarbeitet, um Nutzern die Möglichkeit zu bieten, Livestreams mit Themen wie sexuellen, gewalttätigen und vulgären Inhalten auszublenden. Diese Neuerung ermöglicht eine gezieltere Suche nach Streams, die den persönlichen Vorlieben entsprechen.

Neue Filtereinstellungen gemäß Inhaltsklassifizierung

Die aktualisierten Filtereinstellungen basieren auf den kürzlich eingeführten Inhaltsklassifizierungsrichtlinien von Twitch. Diese Richtlinien verpflichten Streamer dazu, ihre Livestreams entsprechend zu kennzeichnen, wenn sie Inhalte wie sexuelle Darstellungen, Gewalt, Glücksspiel, übermäßige Vulgarität oder Drogenkonsum enthalten. Diese Labels gelten auch für das Streamen von Spielen, die für ein erwachsenes Publikum freigegeben sind.

Siehe auch  WhatsApp öffnet sich für Drittanbieter-Apps im Einklang mit der Digital Markets Act

Mit den neuen Filteroptionen können Nutzer spezifische Kategorien von Inhalten ausblenden, was eine individuellere und kuratierte Sucherfahrung ermöglicht. Zuvor wurden diese Inhaltskennzeichnungen lediglich als Informationspunkte verwendet, um Nutzern bei ihrer Entscheidungsfindung zu helfen.

Einfache Anpassung und zusätzliche Funktionen

Die Filter für die Inhaltsklassifizierung sind in den Profileinstellungen unter “Content Display Preferences” zu finden. Sobald sie aktiviert sind, gelten die Filter für alle Empfehlungen, Suchergebnisse und zufällig durchstöberten Streams. Das System speichert die vorgenommenen Anpassungen, sodass die Einstellungen nur einmal vorgenommen werden müssen. Für Nutzer unter 18 Jahren werden die meisten dieser Filtereinstellungen automatisch angewendet.

Zusätzlich führt Twitch eine neue Funktion ein, die Vorschau-Thumbnails für Streams mit sexuellen Inhalten unscharf anzeigt. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, kann jedoch in den Einstellungen an- oder ausgeschaltet werden. Wenn ein Nutzer einem Kanal folgt, bleibt das Thumbnail trotz der Klassifizierungslabels unverändert.

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.