Smartphone NewsAppleSmartphones

Revolutionäre KI-Updates und neue Audio-Features für iOS 18

Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2024 von Lars Weidmann

Der Countdown läuft: Am 10. Juni startet Apple die Worldwide Developers Conference (WWDC) 2024, und die Erwartungen sind hoch, denn Apple wird neue KI-Funktionen für iOS 18 und Siri vorstellen. Viele Apple-Apps werden künftig KI-generierte Zusammenfassungen des Bildschirminhalts bieten, und wir hoffen, dass Siri nach ihrem neuen KI-Makeover kaum wiederzuerkennen sein wird. Diese Keynote könnte die spannendste sein, die wir je erlebt haben.

KI-gestützte Funktionen für den Alltag

Neben hilfreichen KI-Erweiterungen, die iPhone-Nutzern im Alltag unter dem Begriff “proaktive Intelligenz” unterstützen sollen, erwarten wir auch Audio-Features für die auf Audio fokussierten System-Apps von Apple. AppleInsider berichtet, dass Apple intern bereits Verbesserungen für seine Musik-App testet. In iOS 18 soll diese geschmeidigere Audio-Übergänge und ein mysteriöses “Passthrough”-Feature bieten.

Siehe auch  Gaming-Smartphone führend bei AnTuTu-Benchmarks

Verbesserte Audio-Übergänge und neue Features

Die Musik-App wird eine verbesserte Crossfade-Funktion erhalten, die Übergänge ohne Stille zwischen den Liedern ermöglicht. Während das aktuelle Lied ausgeblendet wird, blendet das nächste Lied ein. Diese verbesserte Version des Features wird als “Smart Song Transitions” bezeichnet. Nutzer können einstellen, wie lange der Crossfade-Effekt dauern soll, von einer Sekunde bis zu zwölf Sekunden.

Neben der neuen Funktion wird die Musik-App auch die aktuelle Version der Crossfade-Funktion sowie die Möglichkeit, diese zu deaktivieren, beibehalten. Ein neues Audio-Feature namens “Passthrough” wird ebenfalls für die Musik-App und QuickTime verfügbar sein. Obwohl unklar ist, was dieses Feature genau ist, spekuliert AppleInsider, dass es sich um einen neuen Namen für die Spatial Audio mit Dolby Atmos-Funktion handeln könnte. Spatial Audio bietet ein Surround-Sound-Erlebnis, bei dem Geräusche aus verschiedenen Richtungen zu kommen scheinen.

Siehe auch  Neue Leaks zum Sony Xperia 1 VI - diese Änderungen könnten kommen

Hands-free Audio und Spatial Gaming

Für die Nutzung von Spatial Audio ist derzeit ein Apple Music-Abonnement erforderlich, doch “Passthrough” könnte es allen Nutzern ermöglichen, Spatial Audio zu erleben. Passthrough wird auch auf QuickTime für Macs mit macOS 15 verfügbar sein. Zusätzlich arbeitet Apple an einer freihändigen Audiosteuerung für Spiele und einer Funktion namens “Spatial Gaming”. Weitere Verbesserungen für Audiozubehör wie Kopfhörer und Headsets werden ebenfalls erwartet, wobei der Fokus vermutlich auf Gaming liegt.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Lars Weidmann

    Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  iOS 17.5 Bug lässt alte gelöschte Fotos wieder auftauchen
Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.