AppsAppsDigitalNewsSoftware

iOS 18 “Passthrough”: Kommt ein spannendes neues Update für ein immersives Musikerlebnis in Apple Music?

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2024 von Luca Koch

Apple plant offenbar, mit dem kommenden iOS 18 Update eine spannende Neuerung für Apple Music einzuführen. Diese soll im Zusammenhang mit der bereits bestehenden Spatial Audio mit Dolby Atmos-Funktion stehen. Laut Berichten von AppleInsider könnte die neue Funktion “Passthrough” genannt werden. Die genauen Details bleiben zwar noch unklar, doch es wird vermutet, dass es sich um eine Erweiterung des immersiven Audioerlebnisses handelt, bei dem Musik so abgespielt wird, als käme sie von allen Seiten. Dies könnte sowohl mit Kopfhörern (AirPods oder Beats), Lautsprechern als auch anderen Apple-Geräten (iPhone, iPad, Mac und Apple Vision Pro) möglich sein.

Was erwartet uns bei den Audio-Features auf der WWDC?

Auf der kommenden Worldwide Developers Conference (WWDC) wird erwartet, dass Apple verstärkt auf Künstliche Intelligenz auf den Geräten setzt, insbesondere mit dem iOS 18 Update. Neben den allgemeinen KI-Verbesserungen kursieren Gerüchte über neue Audio-Features. Neben “Passthrough” soll auch eine intelligente Überblendfunktion zwischen Songs in der Apple Music-App vorgestellt werden. Insider-Quellen, die mit Apples Betriebssystemen vertraut sind, spekulieren, dass “Passthrough” möglicherweise nur eine Umbenennung von Spatial Audio mit Dolby Atmos ist, da dieser Begriff etwas sperrig ist. Sollte die Funktion direkt in Apple Music integriert werden, könnten alle Abonnenten davon profitieren, unabhängig von der verwendeten Hardware.

Siehe auch  Neue Funktionen für Google Gemini: YouTube Music-Integration jetzt verfügbar

AirPods und VisionOS: Was bringt die Zukunft?

Besonders spannend wird es zu sehen, ob es auch ein Update für VisionOS geben wird, dem Betriebssystem der Apple Vision Pro. Dieses unterstützt bereits Spatial Audio und bietet mit Spatial Video dreidimensionale immersive Videoerlebnisse, die mit einem iPhone 15 Pro aufgenommen wurden. Durch die Head-Tracking-Technologie der AirPods wird ein immersives Audioerlebnis geschaffen, das sich je nach Standort und verbundenen Apple-Geräten an verschiedene Lautsprecher anpasst. Die WWDC findet am 10. Juni statt.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  Apple enthüllt KI-gestützte Emoji- und Bildbearbeitungstools auf der WWDC 2024
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.