SamsungSmartphone NewsSmartphones

Samsung entwickelt neuen 2nm Chip

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2024 von Lars Weidmann

Die technologische Entwicklung in der Halbleiterindustrie schreitet mit atemberaubender Geschwindigkeit voran. Während die 3nm-Chip-Ära noch relativ neu ist, bereiten sich führende Halbleiterhersteller wie TSMC und Samsung Foundry bereits auf die Massenproduktion von Smartphone-Anwendungsprozessoren (APs) mit dem 2nm-Knoten vor. Diese Entwicklungen sind für die zweite Jahreshälfte des kommenden Jahres geplant und markieren einen bedeutenden Fortschritt in der Chiptechnologie.

Samsung’s Fortschritte mit dem Exynos 2600

Samsung Foundry wird seine erste Generation des 2nm-Prozessknotens, bekannt als SF2, für die Produktion des Exynos 2600 AP einsetzen. Dieser Schritt ist ein Teil von Samsungs Strategie, um im Wettbewerb mit Apple und anderen großen Technologiekonzernen mitzuhalten. Laut Berichten von ET News hat Samsung bereits mit der Entwicklung eines neuen Chips, codename “Thetis”, begonnen. Dieser wird ab dem nächsten Jahr im 2nm-Verfahren von Samsung Foundry in Massenproduktion hergestellt.

Siehe auch  Pixel 8a: Neue Funktion entdeckt - Bildschirmausgabe über USB-C

Der Exynos 2600 wird voraussichtlich in den Galaxy S26 und Galaxy S26+ Modellen verwendet, jedoch nicht in den USA, China und Kanada. In diesen Märkten werden die Geräte mit dem Snapdragon 8 Gen 5 SoC ausgestattet sein, welcher auch das Galaxy S26 Ultra in allen Märkten antreiben wird.

Apple und TSMC: Die Reservierung von 2nm-Kapazitäten

Apple hat ebenfalls große Pläne für die 2nm-Technologie. Berichten zufolge traf sich Apple COO Jeff Williams kürzlich mit TSMC-Präsident und Co-CEO C.C. Wei, um die Reservierung von 2nm-Produktionskapazitäten für die 2025 erscheinenden A- und M-Serie sowie KI-Chips zu besprechen. Apple plant, die 2nm-Chips erstmals in der iPhone 17 Serie im September 2025 einzusetzen. Diese Chips sollen das iPhone 17, iPhone 17 Pro, iPhone 17 Pro Max und das iPhone 17 Ultra antreiben.

Siehe auch  iPhone 16 Serie: Displayproduktion startet nächsten Monat

Inhouse-GPU-Entwicklung bei Samsung

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt ist Samsungs Entscheidung, erstmals eine eigene GPU in den Exynos 2600 SoC zu integrieren. Diese Entwicklung ersetzt die bisher verwendete AMD-GPU, die noch im Exynos 2400 und Exynos 2500 zum Einsatz kommt. Laut den neuesten Berichten wird Samsung auf ein eigenes Design zurückgreifen, um die GPU für den Exynos 2600 zu produzieren.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Lars Weidmann

    Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.